Fragen!? aus der Hufnerstraße

Kinners, ich habe mal eine Frage und bitte um Antworten. Das ist wirklich ernst gemeint, ihr dürft mir auch gerne per Mail antworten.

Ich möchte gerne eine plausible Antwort auf die Frage hören, warum hier ständig PKW aus dem gehobenen Premiumsegment deutscher Hersteller auf dem Hof und direkt vor der Tür und auf der Straße halten und Bewohner des „Flüchtlingsheimes“ ein- oder aussteigen.

Hier leben Menschen, die gar nichts haben und sich von den Steuerzahlern ihres Gastgeberlandes von der Unterkunft über die täglichen Mahlzeiten bis zur Kleidung alles finanzieren lassen.

Wer sind die, die „Flüchtlinge“ durch die Gegend fahren, was steckt dahiner? Die dummen deutschen Gutmenschen kommen per Fahrrad oder mit spießiger C-Klasse in Silber herbei geeilt, um die „Flüchtlinge“ mit Deutschunterricht oder Singen-und-Klatschen zu bespaßen. Die Mitarbeiter von fördern+wohnen fahren Sondermodelle der normalen Mittelklasse, deren Alufelgen und Sonderlackierungen sie stolz während der „Arbeitszeit“ waschen und polieren. Aber die „Flüchtlinge“ steigen in hochwertige Limousinen, deren sich auch ein Ministerpräsident nicht schämen müsste. Und das manchmal zu Uhrzeiten, zu der die Frühschicht gerade aus den Federn kriecht – dann allerdings steigen die Bewohner aus dem „Flüchtlingsheim“ nur noch aus und hasten in die Unterkunft. Manchmal sind es auch Taxen, in der Regel aber eben dunkle Fahrzeuge mit Hamburger Kennzeichen.

Nein, es sind keine 7er BMW Pornopeitschen aus zweiter Hand.

Und ja, die Fahrer haben alle einen Migrationshintergrund – selten sind die Fahrer alleine, wenn der Bewohner dann ausgestiegen ist, wechselt meistens eine Person von den hinteren Sitzen auf den Beifahrersitz: Hier will jemand Eindruck schinden.

Wer jetzt denkt – der Anwohner hetzt schon wieder: Dann liefert mir doch bitte mal plausible Erklärungen, überzeugt mich mit einer alltagstauglichen Geschichte, mir ist nichts Menschliches fremd.
Entfernte Familie? Wenn ich zur Familie in Ausland „fliehen“ müsste – dann würde ich lieber in deren Keller schlafen, als in einem „Flüchtlingsheim“. Entfernte Bekannte? Ehemalige Nachbarn aus dem Dorf? Glaubensbrüder aus der Moschee? Trinkkumpane aus dem Kulturhaus?

Nach meiner Lebenserfahrung verdienen Musels in derartig teuren Fahrzeugen ihr Geld nicht auf legale Weise. Natürlich gibt es auch sehr erfolgreiche Dönerbuden-Besitzer, die sofort abheben und sich so eine Karre leasen – aber  das sind keine bauernschlaue Türken hier in den Fahrzeugen, das ist eher die Kategorie der noch düsterer dreinblickenden Araber.

Warum mich das stört? Ich mache mir Gedanken, wie sich Migration auf unsere Gesellschaft auswirken wird. Unser westlicher Wohlstand basiert auf Vertrauen und Kooperation, ermöglicht durch kulturelle Homogenität in unser Gesellschaft. Ein fragiles System, weil nur genügend Menschen vor Bestrafung nicht zurückschrecken müssen, schon wird das eine lohnende Strategie. Und wenn sich dann zu viele Menschen nicht mehr an die kooperativen Regeln der Gesellschaft halten und damit auch noch Erfolg haben, dann ist das so ansteckend wie eine Seuche. Und es verringert die Umverteilgungsbereitschaft der übrigen Gesellschaft – der Arbeitnehmer akzeptiert es dann nicht mehr ohne weiteres, dass z.B. in Österreich die Durchschnittsrente um 800 Euro höher ist. Als Ergebnis hat Migration dann unser Sozialkapital verringert und langfristig Wohlstand vernichtet – mit den Nebenwirkungen wie Gewalt und Kriminalität.

Frankreich und Schweden sind gute Beispiele dafür, beide Länder haben zu viele Menschen aus unterentwickelten Gesellschaften aufgenommen, in denen Ehrenkodexe und Familienclane vor Vertrauen und Kooperation stehen: Diese Entwicklung nennt man von unserem heutigen Standpunkt aus einen Failed State.

„Wer halb Kalkutta aufnimmt, rettet nicht Kalkutta, sondern der wird selbst Kalkutta.“ Peter Scholl-Latour

Das auf dem unteren Bild sind übrigens keine Araber, sondern Neger – aber Vertrauen und Kooperation sucht man in deren Gesellschaften ebenso vergeblich.

Advertisements

49 Gedanken zu “Fragen!? aus der Hufnerstraße

    1. Zu gewinnen gibt es die blaue Pille von Morpheus aus dem Film Matrix – die befördert dich zurück in die 90er Jahre, damals wurde an der Grenze wurde noch kontrolliert, Raubüberfälle kannte man nur aus XY-ungelöst und wenn bei einer Ludenschlägerei auf dem Kiez einer abgestochen wurde, kam das auf die erste Seite des Abendblatts.

      Joker kann ich nicht bieten, aber ich decke mal ein paar Buchstaben auf:
      Organisiertes Verbrechen
      Islamisten
      Sozialschmarotzer
      Zuhälter
      Schläger
      Schutzgelderpresser
      Facharbeiter für Eigentumsübertragung und Rauschzustände.

      Gefällt mir

      1. Denk doch mal positiv:

        Nächtliches (unbezahltes) Praktikum in Lagern oder Produktionsstätten z.B. als Reinigungskraft. Der Subunternehmer fährt seine Praktikanten noch selbst.

        Nächtliche gemeinsame Vertiefungen der tagsüber gelernten deutschen Grammatik. Denn beste Sprachkenntnisse sind unverzichtbar für eine Integration als gutbezahlte Fachkraft, wie der Besitzer der Autos immer sagt.

        Das sind alles Ökonomie-Studenten, die sich in der vorlesungsfreien Nacht etwas Geld als Taxifahrer dazuverdienen, um die per Sozialhilfe unfinanzierbaren Fachbücher anschaffen zu können. Der Taxiunternehmer schickt entweder Kollegen zum Abholen oder er kutschiert sie gleich selbst.

        Angehende Ärzte, die als „grüne Engel“ die nächtliche Krankenbetreuung verbessern.

        Flüchtlinge, deren Großfamilien noch in der Heimat zurückgeblieben sind. Man telefoniert gerne in der Nacht, weil dann die Ferngespräche in den Telefonläden in St. Georg billiger sind. Um Geld zu sparen, benutzt man gemeinsam ein Taxi oder kontaktiert sogar „Uber“ (was aber geheim bleiben muss).

        Oder es handelt sich um eine Fahrschule miit arabischem Besitzer. Wann immer er kann, holt er seine Schüler selbst ab und verlegt die Unterrichtsstunden in die Nacht, damit tagsüber die Teilnahme an sonstigen Integrationsförderungen nicht behindert wird,

        Bekomme ich jetzt meine Pille?

        Gefällt mir

      2. Nicht schlecht, daran habe ich in der Tat nicht gedacht! Da bekomme ich ein richtig schlechtes Gewissen, ich glaube, ich habe wirklich Vorurteile, vielleicht sind die am Ende rassistisch! Wenn ich einen jungen Migranten mit Ananas-Frisur in einem 100.000 Euro Fahrzeug sehe, dann ist er für mich schlichtweg kriminiell. Aussehen und Verhalten passen eben nicht zu den zwingend erforderlichen Merkmalen eines jungen Spitzenverdieners.

        Und fette schmerbäuchige Araber in noch teureren Autos – da reicht ein Blick und man weiß Bescheid.

        Pille gibt es nicht für dich. Also gewöhnen wir uns mal schneller an diese Zustände hier. Und immer schön vorsichtig auf Bahnhofstreppen:
        https://www.welt.de/vermischtes/article163293419/18-Jaehriger-stoesst-Maenner-Treppe-herunter-und-tritt-auf-sie-ein.html

        Und das Herumgeeiere der Presse – 100% der Kommentare fordern endlich mal Klartext hinsichtlich des Täters, aber eher hören die Spatzen auf zu pfeifen und fangen mit den Sprechen an.

        So langsam wird es lächerlich, was hier passiert.

        Gefällt mir

  1. Werter A51, interessante Beobachtung die du da gemacht hast, die Antworten dürftest du kennen od zumin. ziemlich nahe liegen, deshalb solltest du deine Beobachtungen teilen, mit LKA, BKA, BND, Grundgesetzschutz, Staatsschutz, Staatsanwaltschaft, MAD, MI5+6, CIA, NSA, Mossad nicht zu vergessen. UNd damit du nicht demnächst als Hackfleisch aus der Mülltonne berichten musst, natürlich auch an den Anwalt deines Vertrauens, Notar, Presse…MSM, sowie JF, Achse, Jouwatsch. Vllt. auch noch an Greenpeace, WWF + so…weil umweltfreundlich ist das alles nicht. Jetzt mal ohne Quatsch, das alles ist nicht ohne. Und ne Mail mit Bildern an alle per Verteiler ist fix verschickt. Hat auch nix mit Maaslos und Stasikahane zu tun, sondern nur mit deiner Pflicht als aufmerksamer Bürger. Wehret den Anfängen, ausserdem freuen sich die Dienste sicher über Hilfe, ohne Schxx jetzt mal.
    Manchmal gibt es auch Lichtblicke, so musste ich die Tage mal ne Antifa Morddrohung an alle Nahziehs, sprich Biodeutsche, an der Hauswand einer Studentenbude lesen. Ist nun entfernt, von wem auch immer, worden.

    Gefällt mir

    1. fördern+wohnen ist eine Anstalt öffentlichen Rechts, ich gehe schon davon aus, dass man sich der Verantwortung gegenüber den „Flüchtlingen“, aber auch dem Staat gegenüber sehr bewußt ist. Es ist zwar kein Gefängnis, aber einen prüfender Blick auf den Lebensalltag von Menschen aus primitiven Gesellschaften in der Einrichtung sollte schon drin sein. Nächtliche Ruhestörung, Müllverschmutzung – das sind alles Ordnungswidrigkeiten, für die f+w natürlich nicht zuständig ist, das hat man in dem letzten Jahr schon erlebt. Aber wenn hier eine Radikalisierung oder massiver Sozialbetrug stattfindet, dann sollte f+w nicht vergessen, wer sie letzten Endes füttert.

      Gefällt mir

  2. Diese Frage kann ich leider nicht beantworten, aber vielleicht Fördern und Wohnen.
    Schon wieder solche Einzelfälle:
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article163285073/In-Hanau-kann-es-jeden-treffen.html
    Multikulti gescheitert? Linkspopulismus hat keine Antworten, ausser, dass wir das Land der offenen Grenzen spielen. Und Raute mit ihren humanen Türkei-Deal sich selbst feiert, wie da wohl die Grenze in der Türkei zu Syrien geschützt wird, keiner weiss es. 250.000 soll die EU dafür aufnehmen, von der Türkei ausgesucht, eine Wahnsinnsleistung. Wer da wohl kommen mag. Weiterhin schaut unsere Regierung der illegalen Einwanderung zu. Die Einzelfälle bundesweit schaue ich mir jetzt unter Politikversagen an sowie in den Pressemitteilungen der Polizei bundesweit. Land ausser Kontrolle, Absurdistan. Dann lese ich das Buch „Das Migrationsproblem“ von Rolf Peter Sieferle sowie „Die Getriebenen“ und natürlich den Cicero „Schulz-Hype nur heisse Luft. Ab und an höre ich mir Henryk M. Broder an, der über die 3 Nazi-Glatzen in Brandenburg spricht. Ach herrje, Constantin Schreibers Buch kaufe ich mir eventuell auch noch. Aber alles mit der Zeit. Währenddessen bereite ich auch meine Auswanderung vor.

    Gefällt mir

    1. Ich lese diese Bücher auch – und mir wird regelmäßig schlecht dabei… Es ist alles absolut vorausschaubar gewesen und es steht schon an Beispielen anderer Länder beschrieben, wohin dieser Irrweg dieses Land führen wird.

      Wohin wird es dich führen?

      Gefällt mir

  3. Und hier Teil des Problems:
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article163282935/Die-Wahrheit-ist-wir-haben-weggeschaut.html
    Die muss weg!!! Die schnallt garnichts mehr. Die Kommentare sprechen für sich. Schröder hat es auch gleich erkannt. Er hat wenigstens die Vertrauensfrage gestellt, aber Raute hält sich, wie heisst, das nette Wort, nachdem sie alle weggebissen hat: ALTERNATIVLOS. Sie ist das Teil des Problems, weg mit ihr.

    Gefällt mir

    1. Wenn Chulz nicht noch paar Wunderkerzen im Köcher hat, dann wird er sogar Mühe haben, gegen sie zu gewinnen. Die AFD ist zwischenzeitlich damit beschäftigt, sich selbst zu verstümmeln. Also geht die wilde Fahrt weiter, drehen wir noch eine Runde. Spannend zu sehen, was die Deutschen mit sich machen lassen. Bin gespannt, wann der Druck den Kessel sprengt.

      Gefällt mir

    1. Oh Gott, wie unfähig ist denn die Polizei… Deutschland ist eine Herde dummer Schafe, in die eine Horde hungriger Wölfe einbricht. Lammfromm gepart mit Dummheit, dazu der Appell an die Wölfe, doch bitte auch Gras zu fressen. Köstlich.

      Gefällt mir

  4. „Die AFD ist zwischenzeitlich damit beschäftigt, sich selbst zu verstümmeln. “

    Es fehlt ein Führer, der die Scheiße mal anständig organisiert:

    Gefällt mir

    1. Klingt interessant. Es gibt derzeit viele kritische Bücher zu dem Thema, man kommt ja mit dem Lesen nicht mehr hinterher. „Die Getriebenen“ ist wohl eines der wichtigsten Bücher, da lief es mir mehrfach kalt den Rücken herunter…

      Gefällt mir

  5. Wenn jemand eine Reise tut…

    …am späten Vormittag strömten mir an der Haltestelle Stadtpark vom Süden her kommend zwei Wagen voller Menschen entgegen. Scheinbar eine einzige arabische Großfamilie mit 50 Leuten. Dazu noch kleinere Gruppen Südländer und Schwarze. Das muss ja im Stadtpark schwarz gewesen sein….

    Auf dem Rückweg im Regionalexpress ein ca. 30 Jahre alter „Bruder“. Vater aus Ghana. Mutter Deutsche. Er so Typ Rasta-Gorilla. Sonore tiefe, tragende und akzentfreie Stimme. Hochintelligent, sehr eloquent, absolut bibelfest und fanatisch. Er versuchte, einen Muslim (der nannte ihn öfter „Bruder“) und einen Serben zu missionieren.Dazu verschenkte er Bibeln und quatschte Reisende an.

    Mindestens genauso extremistisch, wie die „Lies“-Brüder.

    Am Bahnsteig Stadtpark dann wieder alles voller südländischer Menschen. So voll hab ich den Bahnsteig noch nie erlebt.

    Wer soll das bezahlen? Wer hat so viel Geld? Hier eine Rechnung allein für Hamburg zur „Willkommens-Party 2016“:

    https://www.welt.de/regionales/hamburg/article163317814/Fluechtlinge-kosten-Hamburg-mehr-als-Kinderbetreuung.html

    Also eine Elbphilharmonie pro Jahr nur aus dieser speziellen Rechnung. Das geht nicht lange gut. Das geht sogar kürzer gut, als „Wir-sind-Eppendorf“ oder „Welcome-Barmbek“ sich träumt.

    Viele Grüße

    Gefällt mir

    1. Haltestelle Stadtpark, Regionalexpress… warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah?

      Ich habe heute beim Joggen um (!) den Stadtpark die Straßen voller neuer parkender Autos gesehen. Diesen Besuchern des Stadtparks geht es offensichtlich sehr gut. Im Stadtpark treffen sie auf Schutzsuchende, die auf uns Deutsche zugehen wollen, uns mit ihrer Kultur bereichern. Und du bist gegen die Integration von Negern und Südländern, das ist wirklich schlimm!

      Warten wir mal ab, wenn es richtig laue Sommernächte gibt, wenn die Prosecco trinkenden Mädels seitwärts in die Büsche gehen, weil die Toilettenversorgung im Stadtpark ja wirklich ein wenig zu wünschen übrig läßt. Wenn es dann schon dämmert und alle einen kleinen Glimmer haben…

      Dann kommen die Verrückten aus ihren Löchern, jede Wette: http://www.bild.de/regional/hamburg/hamburg/mek-einsatz-in-hamburg-barmbek-51116520.bild.html

      Gefällt mir

      1. „Ich habe heute beim Joggen um (!) den Stadtpark ….“

        Das gefällt uns durchaus, Du sportlicher Recke!

        Weniger gefällt uns, dass die Linken den Thor Steinar-Laden beschmiert haben…..

        Gefällt mir

      2. Zu deinem Video: Am Ende wird hier tatsächlich eine neue Rasse gezüchtet. Man sieht sehr viele gemischte Paare, häufig natürlich fette und hässliche alte Weiber, manchmal aber auch junge blonde Frauen… das gibt viele fleißige Injenöre, jede Wette.

        Gefällt mir

    1. War ein Aprilscherz. Die Hamburger haben sich so über die Kosten der Elbphilharmonie aufgeregt, da würde man sich niemals nutzlose und hochkriminelle Fresser in gleicher Kostengröße zulegen: Deren Kosten jedes Jahr neu anfallen, während die Elbphi für 50 Jahre Abschreibung gut ist 🙂

      Also, Kommando zurück und kein neuer Fred: Das war ein Aprilscherz der Stadt Hamburg mit dem süffisanten Hinweis: Kommt mal alle runter, wir schaffen das.

      Gefällt mir

    1. Beziehungstat. Wenn jemand schon Neger-Dialekte voneinander unterscheiden kann… außerdem spricht die „verspätete Anzeigeerstattung“ von absoluter Dummheit: Neger, jede Wette.

      Heftiger ist das hier: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/7304/3603580
      Ein Neger raubt einem Deutschen die Frau und fickt sie vor seinen Augen.

      Zurück im Flüchtlingslager:
      Muhammed: „Washington, erzähl noch mal, wie du die blonde Frau gefickt!“
      Washington: „Hab ich mir die Bitch genommen, dem dummen Kartoffel hat Angst vor meiner Machete“
      Muhammed: „Warum hast du nix mitgebracht?“
      Washington: „Egal, wenn wieder Druck, hol isch mir neues Frau. Dem deutschen Mann tun nichts, dem ist egal, der guckt nur.“
      Muhammed: „Geil, Washington. Jetzt lass mal schlafen gehen, morgen klingelt Wecker so früh, wir müssen arbeiten gehen.“

      Hahahahaha

      Gefällt mir

    1. Man hat von Anfang an nur über Integration gesprochen, das ist aber irgendwie nie zum öffentlichen Thema gemacht worden.

      Heute werden in Hamburg die neuen Verteilungszahlen genannt. Richtet sich an sozialer Struktur, der bereits vorhandenen Anzahl an Goldstücken und so weiter. Man sollte auch darauf achten, dass die Gewaltverbrechen einen gesunden Ausgleich über alle Stadtteile erfahren, auch in Blankenese sollten Menschen in ihren Häusern und Wohnungen bereichert werden können.

      Irgendwie habe ich das Gefühl, dass die fast fertigen Container jetzt bald bezogen werden, Barmbek meldet dank des ausgeprägten Geschäftssinnes des Herrn Block noch freie Kapazitäten!

      Gefällt mir

    2. Für 2017 freut man sich gerade, dass gut 260.000 Flüchtlinge ihre Familien nachholen dürfen und 400.000 über das Mittelmeer erwartet werden.Deutschlands schwarze Goldjungs, die noch viel Blut vergießen. Schwarz-Rot-Gold.

      Gefällt mir

      1. Wie viele dürfen die 260.000 denn nachholen? Und zahlen wir die Flüge?

        Naja, Syrer sind ja auch… unauffällig. Nur Vergewaltigungen, Messerstechereien und Körperverletzungen. Die paar Morde dabei – das halten wir alles aus.

        Gefällt mir

  6. Es ist erschreckend, was in diesem Land abgeht. Rechtstaatlichkeit gibt es nicht mehr, jeder Asylkreischer, auch ohne Papiere darf rein, das Asylrecht aufgehoben, keine Gesetze mehr eingehalten. Steuergeld wird rausgeschmissen. 80% der Migranten haben kein Recht hier zu sein, aber das interessiert die selbsternannte Elite nicht. Wie eine Regierung so gegen das eigene Staatsvolk regieren kann, ist mir unverständlich. Wenn man diese Parteien noch wählt, die D zu einem Weltmigrantenheim macht, natürlich alle mit dem Heiligenschein, die Asylindustrie sich dumm und dämlich verdient, und alle die sich dagegen aussprechen, als Nazi deklariert werden, ist irre. Der Familiennachzug, alle haben Rechte nur die eigene Bevölkerung nicht mehr, man hat das zu ertragen, ansonsten Nazi!!! Daher Millionen und Milliarden Gründe blau zu wählen. Die Bevölkerung wird nicht geschützt, zum Wohle des deutschen Volkes, schon lange vorbei. Was bilden die in Berlin sich eigentlich ein, wer sie sind, sie sind Volksvertreter, das ist deren Job. Im Juli gibts dann wieder Mrd. für Griechenland, mal schauen, wann Italien kippt. Es ist nur noch zum KOTZEN.

    Gefällt mir

    1. Die leben halt in einer Parallelwelt, in einer eigenen Echokammer. Die Nachrichten werden immer schlimmer, es scheint sich alles zu häufen. Aber die breite Masse bekommt es einfach nicht mit und wählt sich die eigenen Metzger. Es werden auch geschickt Meldungen von Abschiebungen eingestreut (so wie der Typ aus Hamburg, der vom MEK direkt zum Flieger gebracht wurde) – ändert nichts an der Lebenswirklichkeit, aber die Leute nehmen das wahr und machen ganz beruhigt ihr Kreuz bei CDU/SPD/Grüne.

      Nein, wir haben es nicht anders verdient. Wirklich nicht, ich bin davon mittlerweile überzeugt und kann nur noch grinsen, wenn ich meine Dummsprech-Kollegen höre. Ich versuche nicht einmal mehr, mit ihnen eine Diskussion anzufangen, es ist ganz einfach sinnlos.

      Gefällt mir

  7. Das ist der absolute Hammer:
    https://www.welt.de/regionales/berlin/article163353129/Wunsch-nach-Aufklaerung.html
    Wann greift der Rechtsstaat mal durch, gibts den überhaupt noch? Das kann doch alles nicht mehr wahr sein. In Frankreich wandern auch viele Juden aus. Schnallen die eigentlich noch irgendwas in Berlin. Welcher Gefahr sie uns hier aussetzen?
    Warten eigentlich alle auf die Wahl oder ist das Volk bzw. Steuerzahler schon total verblödet, für nichts ist Geld da, Pensionen, Renten unbezahlbar, Deutschland wird weiter verarmen:
    http://www.wiwo.de/politik/deutschland/sozialstaat-die-sozialkosten-explodieren-und-niemand-handelt/19617464.html
    Aber die Milliarden werden rausgeschmissen, nur nicht für die eigene Bevölkerung. Jetzt würde man wieder das Gelaber hören, aber D ist doch so reich, nein sind wir nicht, soll uns doch mal die liebe Regierung aufklären, was los ist. Mir fällt nur noch Versagen ein. Utopie hatten wir bereits schon mal im Land. Auf das dumme Pseudo-Liberale und ideologische Geschwätz habe ich keinen Bock mehr.
    Wann gibts das Abschiebeministerium, seit wann sind wir für Lybien und Konsorten zuständig? Wie kann man nur das Scheunentor so weit aufreissen, das Geld verteilen, mit welchem Recht.

    Gefällt mir

    1. Mit dem Recht der Regierung. Das war jetzt einfach 🙂

      Hast du „Die Getriebenen“ gelesen? Bei mir blieben eigentlich keine weiteren Fragen offen, die sind genauso unfähig wie viele Entscheider in den Unternehmen. Alle pupsen ordentlich herum und greifen ab, kaum jemand trifft Entscheidungen und übernimmt die Verantwortung.

      Gefällt mir

  8. Das Buch habe ich nicht gelesen, man weiss ja auch so was geschehen ist und geschieht. Aber hier mal wieder, unsere Goldstücke, Gott sei Dank warnt die Polizei, aber ob sie von unserer Regierung ernst genommen werden, glaube ich eher nicht:
    https://www.welt.de/vermischtes/article163487470/Ehre-Imponiergehabe-Massenschlaegerei.html
    Dafür haben schon zu viele Experten Tipps gegeben, die Lachen über uns, die sind ganz andere Strafen gewohnt, mit Eidedei und Platzverweis ist es wohl nicht getan. Wann werden Kriminelle endlich abgeschoben, ach ich vergass, die Länder wollen ihre Staatsbürger auch nicht zurück, da sie das Land destabilisieren könnten. Wird die EU-Aussengrenze jetzt endlich geschützt oder werden die Gummi- bötchen wieder nur nach Europa gebracht? Dass Raute weiterhin einfliegen lässt, wissen wir ja, die LängerHierLebenden wollen aber keine weiteren Schutzsuchenden mehr. Soll die Regierung doch mal die Bürger befragen. Aber ist ja net so schlimm. Und heute wieder mal die üblichen brutalen Angriffe, die unbegreiflich sind, dabei suchen die doch alle Schutz. Da hoffen wir mal, dass das Volk weiterhin ruhig bleibt, weil wenn der Volkszorn grösser wird und das Volk aufsteht, dann gibt es eine Katastrophe, hat Raute oder Schulz schon gesagt, wie damit umzugehen ist. Wie überlassen denen Stadtteile, weil vorher noch nicht da gewesen und bezahlen Milliarden, so ist das wenn man unkontrolliert Menschen reinlässt, weil wir das Land der offenen Grenzen spielen und das weiterhin, Willkommen im Idiotenland. Wann fängt diese Regierung eigentlich endlich an die LängerHierLebenden zu schützen? WANN? Hätten wir wirklich nur Flüchtlinge, dann hätten wir diese Probleme nicht.

    Gefällt mir

    1. Sie werden den Fehler weder zugeben, noch berichtigen. Und wenn du das Buch gelesen hast, wirst du auch sehen, warum. Unsere „Eliten“ sind komplett aus der Spur, leben in einer Parallelwelt… und das Wohl der Bevölkerung, das sichern oder vergrößern des Wohlstandes gehört nicht zu deren Zielen.

      Gefällt mir

  9. http://www.focus.de/panorama/berichte-ueber-verletzte-grosses-fahrzeug-faehrt-in-menschenmenge-in-stockholm_id_6915074.html

    So lange die Gutmenschen das Sagen haben (sprich AfD unter 50%), ist alles gut so wie es ist.
    Zur Zeit trifft es in neun von zehn Fällen nur Willkommensklatscher/innen, Naive und Gleichgültige. Das wird in Schweden auch nicht anders sein.

    Alles ist gut. Entweder schmeißt ein Land jeden Muslim raus, der nur schräg guckt oder das Land wird untergehen. Gutmenschliches Rumgebrabbel hilft nicht gegen Muslim-Terror.

    Also lehnen wir uns wieder zurück und gucken weiter unser eigenes „Endzeit-Kino“ in Farbe und 3D.

    Viele Grüße

    Gefällt mir

    1. Ein Einzelfall. Und nicht einmal eine Handvoll Tote. In den Nachrichten und Meldungen kein konkreter Hinweis auf den… Hintergrund des Täters. Nein, wenn hier nicht mal etwas Schlimmes passiert, dann kämpfen wir weiterhin gegen Nazis und machen Kerzen für die Opfer des „internationalen Terrors“ an. Und die AFD nutzt die Zeit, um sich intern zu finden.

      Es wird langsam lächerlich.

      Gefällt mir

    1. Die Vertreter der Muselideologie werden immer aufmüpfiger, das beobachte ich seit einiger Zeit in der U- und S-Bahn. Sie hören laut arabische Musik und gucken sich provozierend um, ob jemand etwas sagt. Dann ist „Ehre verletzt“ und die Eskalationsspirale nimmt ihren Lauf.

      Bus würde ich nicht mehr fahren, aber vor allem würde ich solche Leute nicht ansprechen oder gar anderen Leuten helfen, die mit diesem Volk Streß bekommen. Nein, auch keinen Frauen, von denen haben zu viele „Willkommen“ gerufen, jetzt hilft sich jeder selbst.

      Gefällt mir

  10. Dass unsere Politiker in einer Parallelwelt leben, ist mir schon lange klar, letztes Wochenende war ein Bericht im Hamburger Abendblatt über 4 Seiten, manche raffen noch nicht einmal, dass sie enteignet werden, dass das Geld auf den Banken nicht mehr sicher ist, die Mrd. für Griechenland wurden schon wieder freigegeben. Und was wir uns für eine Gefahr mit den Migranten ins Land geholt haben, kann man jeden Tag nachlesen. Solange die Menschen das alles nicht begreifen, dass diese Regierung nichts für ihre Bevölkerung tut, ausser sie ins Unglück zu stürzen, auch was die Investionen fürs Land betreffen, kann man ihnen nicht mehr helfen. Ich werde die AfD wählen, weil ich diese Regierung weg haben will. Die schlimmste Regierung seit der Nachkriegszeit. Und wie die mich nennen oder nicht, ist mir egal. Der Messerangriff im Barmbek Bus, es wird wegen Mordes ermittelt, da kann man sich vorstellen, wie schwerverletzt der Mann sein muss. Das sind unsere Messer-, Eisenstangenfachkräfte, aber man muss sie ja über das Land verteilen ohne zu Prüfen. Abschiebungen gibt es nicht, nein wir müssen für die Milliarden und in Zukunft Billionen ausgeben, damit sie sich wohlfühlen. Dann noch 450.000 Euro für Klamotten. Das muss man sich alles mal vorstellen, jeder der diese Parteien noch wählt, die die angeblichen Krisen gebracht haben und sich nicht schützend vors Volk stellt, muss behämmert sein.

    Gefällt mir

    1. …die Target-Salden der EZB explodieren in diesen Tagen geradezu. Wenn diese Musik aufhört zu spielen, dürfen wir gespannt auf die Reaktion unserer unproduktiven Gäste aus den Entwicklungsländern sein.

      Ein herrlicher Absatz in einem Welt-Artikel über Schweden:
      Ein älterer Mann schiebt sein Fahrrad vorbei am Pulk der Journalisten und Kameramänner und beginnt auf Englisch laut zu schreien: „Die Regierung ist Schuld! Ich bin 85 Jahre alt und in Schweden geboren! Es gibt zu viele Immigranten! Die Massenmedien und die Regierung stecken unter einer Decke!“ Die Vertreter der Massenmedien schauen kurz hin und dann wieder weg, ein anderer Passant geht zu ihm hin und sagt auf Schwedisch: „Zeig‘ ein wenig Respekt! Einfach ein wenig Respekt!“ Dann trollt sich der Alte.
      https://www.welt.de/politik/ausland/article163541731/180-Sekunden-die-Schweden-veraendert-haben.html#Comments

      Das sagt alles. Die Menschen sind verblödet.

      Gefällt mir

    1. Es werden keine Boote zurückgebracht und es werden keine Menschenmengen abgeschoben werden.

      Es geht alles seine Dinge und das Volk akzeptiert es. Wirst sehen, bald ist es Allgemeinwissen, dass in den Bussen der Linie 7 in die NoGo-Gebiete schnell zugestochen wird.

      Gefällt mir

  11. Leider muss ich dem 85 Jahre alten Mann rechtgeben, wie kann man sich als Volk von Wirtschaftsmigranten, Terroristen und Kriminellen überrennen lassen. Natürlich sind es zu viele. Die Konjunktur, mit den Target-Salden gehen wir den Bach runter, das kann man jederzeit nachlesen, dann wird es lustig, ich frage mich nur, denken die Politiker nie darüber nach. Aber bis Ende März sind etwas über 850 Migranten nach HH gekommen, damit rühmen die sich. D ist verblödet und wird verarmen. Die einzige Hoffnung ist, dass es immer mehr AfD Wähler geben wird. Armselig, ich weiss. Trotzdem glaube ich, dass immer mehr Menschen aufwachen. Raute dankt den Ehrenamtlichen jetzt jeden 2.Monat.
    https://www.tichyseinblick.de/meinungen/netzdg-das-ende-von-meinungsfreiheit-und-rechtsstaat/
    Wenn das durchgehen sollte, dann müssten die Menschen endlich auf der Strasse sein.

    Gefällt mir

    1. Hallo Jana,

      es werden ja nur wenige gezählt. Familiennachzug oder Leute, die hier untertauchen, werden ja nicht als „Migrant“ erfasst. Ebenso nicht die massenhaft auftauchenden EU-Bürger ohne Wohnsitz.

      Zur Zeit drängen vielköpfige stützegeförderte und dadurch finanzstarke Familien in den Wohnungsmarkt. Und was die anderen Gruppen hier suchen, liegt ja auch auf der Hand.

      Die nächsten Landtagswahlen stehen vor der Tür. Und wieder wird sich eine überwältigende Mehrheit für eine Fortführung unserer Willkommenskultur entscheiden. Wetten?

      Viele Grüße

      Gefällt mir

      1. Man macht es den Wählern aber auch wirklich sehr schwer. Die AFD benimmt sich wie eine absolute Amateurtruppe ohne Instinkte für die Wähler, das muss leider attestiert werden.

        Zustand der AFD

        Gefällt mir

Lassen Sie uns diskutieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s