Aufatmen in der Hufnerstraße

Die Schutzsuchenden haben über Mitternacht hinaus bei lauter Bumm-Bumm Musik ihren Schutz gefeiert, bis Sonnenaufgang immer wieder lautes Gegröhle. Ausdruck purer Lebensfreude, zum Glück hat man ihnen kräftige Musikanlagen hingestellt, damit die das auch ausleben können. Nach einer Nacht bei offenem Fenster bin ich so richtig bereichert.

Wenn sich jemand fragt, warum selbst die Kinder erst spät am Vormittag aus den Containern kriechen  – irgendwann muss jeder mal schlafen. Nur die deutschen Köter nicht, die haben weder Anspruch auf Mittags- oder Nachtruhe. Wer dieses Recht durchsetzen will, ist für die Hamburger Polizei ein Querulant. Linientreue Ideologien sind gleichmäßig in der Gesellschaft verteilt.

Der Nachrichtenkonsum ausländischer Medien lohnt sich wieder. Dort liest man, was die Lückenpresse nicht so gerne bringt:

Die Washington Post zitiert aus dem geleakten Gespräch zwischen Trump und Turnbull. Trump zitiert darin Merkel, die mittlerweile bereut, Millionen zur Vollversorgung auf Steuerzahlerkosten ins Land gelassen zu haben. Deutschland wird niemals wieder dasselbe sein.

Das beruhigt mich sehr. Zeigt es doch, dass Merkel in ihrem Elfenbeinpalast mitbekommen hat, wie die Deutschen unter der Verrohung der Sitten, Überfälle, Vergewaltigungen und Gewalttaten leiden. Dann wird die Führung sich jetzt sicherlich etwas Raffiniertes zur Lösung ausdenken.

Es zeigt auch, dass wir einfach zu ungeduldig mit unserer Regierung sind. Wir haben unsere Wut vom bequemen Sessel aus in vielen Beiträgen und Kommentaren zum Ausdruck gebracht. Der Rest der Bevölkerung ist entweder ideologisch verblödet und die Mehrheit ganz einfach komplett lethargisch unbeteiligt. Das wird sich bis zum Wahltag auch nicht ändern, schließlich gibt es noch Bier, Nackensteak und Glotze.

Ändert zwar nichts am Chaos, aber immerhin die Bestätigung:
Wir sind die Normalen.

Advertisements

38 Gedanken zu “Aufatmen in der Hufnerstraße

  1. Trump lügt doch wie gedruckt, niemals hat unsere Kanzlerin das gesagt! Und wer ist Turnbull? Nie gehört den Namen. Außerdem gebe ich nichts darum, was in ausländischen Zeitungen steht, die verfolgen sowieso nur ihre eigenen Interessen, und Trumpel schon mal sowieso. Fakt ist: Man muss diesen Menschen helfen, das ist die unsere Pflicht als Christen, und bei unserer Vergangenheit sowieso. Außerdem: Was sind schon 2 Millionen Neuzugänge bei einem Volk von 80 Millionen? In einem Raum mit 40 Leuten kommt mal gerade einer hinzu. Und das soll uns überfordern? Lächerlich!

    Ich übe mich grad in Gutmenschenreflex! 🙂

    Gefällt mir

    1. Dann sind 2 Millionen Neuzugänge für Dich eine verifizierbare Obergrenze. Damit kann ich leben, aber keine einzige Person mehr! Übrigens Hilfe: Seit min. 50 Jahren gibt es von Deutschland Milliarden Entwicklungshilfe in Richtung der armen Länder! Hat es geholfen? Eher wohl nicht, außer das davon jede Menge neue Waffen gekauft werden konnten! Also ist die Entwicklungshilfe ein großer Fehler gewesen!
      Fazit: Lieber Gutmensch, erst nachdenken, dann hier schreiben!

      Gefällt mir

  2. Weil Merkel insgeheim so zu denken scheint wie wir, sind wir nicht automatisch „normal“. Das würde ja voraussetzen, dass Merkel normal ist.

    Ich persönlich möchte lieber nicht so „normal“ sein wie Merkel!

    Gefällt mir

    1. Mich macht es kirre zu sehen, dass so viele Menschen offensichtlich einen ganz anderen Wertemaßstab haben als ich. Dass es ihnen egal ist, wenn Neger und Araber sich überall laut daneben benehmen und nichts als Kosten, Ärger und Schaden verursachen. Das konnte ich nicht nachvollziehen.

      Ich kann aber verstehen, dass Menschen die Schäden der anderen billigend in Kauf nehmen, wenn sie unter’m Strich einen Vorteil davon haben. Das trifft den kleinen Hausmeister wie Eugen, der ordentlich Kohle scheffelt – und am Ende dieses Land preisgibt.

      Jetzt sehe ich, dass sie nur ihren Vorteil im Blick hat, aber immerhin weiß, was sie da angerichtet hat.

      Das ist doch schon mal was.

      Gefällt mir

      1. „Mich macht es kirre zu sehen, dass so viele Menschen offensichtlich einen ganz anderen Wertemaßstab haben als ich.“

        Aha… sozusagen eine kognitive Dissoanz, die für Dich durch Trumps Indiskretion über Merkels wahre Gemütsverfassung aufgelöst wurde.

        Schön. Sehr schön. Nun hast Du wohlige Harmonie im Kopf.

        Für mich macht es aber die Sache nur noch schlimmer. Denn wenn Merkel sich ihres historischen Fehlers bewusst ist und trotzdem nichts zu dessen Abhilfe unternimmt, dann ist das keine Fahrlässigkeit mehr sondern Vorsatz.

        Viele Grüße

        Gefällt mir

      2. Das Öffnen der Grenze ist vorsätzlich geschehen. Sie hat unterschätzt, was passieren wird. Jetzt tut sie so, als wäre nichts passiert und die Mehrheit plappert ihr das nach. Mutiges Pfeifen im dunklen Keller. Aber der Leak hat verraten, dass sie mitterweile an Einsicht gewonnen hat.

        Aufrichtigkeit erwarte ich von einem Politiker nicht, habe ich noch nie.

        Gefällt mir

    2. Soll dein Beitrag eine Replik auf meinen sein? So richtig steige ich da nicht durch. Ironie im Netz bleibt ja manchmal unerkannt. Nur soviel: Obergrenzen sind mir egal. Es darf kein einziger zu unserer Gesellschaft inkompatibler „Flüchtling“ ins Land kommen, schon gar keine Radikalen mit Gesinnungen aus dem Mittelter.

      Gefällt mir

      1. Sehr gut. Sie war (und ist) ja auch bei WordPress, wenn ich das richtig sehe.

        Vielleicht hat ihr das von ihr verwendete Layout-Tool „WPZOOM“ das Problem eingebrockt?

        Ich glaub fest an Euch! Gemeinsam schafft ihr das…. 😉

        VG

        Gefällt mir

      1. Oh Gott, was für ein Fehler von mir, die Seite zu öffnen … genau so stellt man sich die Macher solcher Initiativen vor, macht mich augenblicklich aggressiv dieses selbstbeseelte Posieren!

        Gefällt mir

      2. Ich glaube, ich gehe mal zu einer Veranstaltung von denen. Ich will mal hören, was die so von sich geben. Sind Fragen zugelassen?

        Alles keine Nettozahler, jede Wette.

        Gefällt mir

      3. Wenn ich mal über die Berufe spekulieren darf:
        Die linke Olle ist eine pensionierte Lehrerin. Oberstufe. Sie ist vorzeitig in den Ruhestand gegangen, wegen der Nerven.
        Er ist Sozialtherapeut und am Abend zwar müde, aber total glücklich, was ihm die Behinderten mitgeben.
        Die Kleine braucht es richtig hart und hat mit Schwerstbehinderten zu tun.
        Keiner ist Nettosteuerzahler.

        Denn folgendes sind sie nicht:
        Ehemalige Bürokauffrau mit zu knapper Rente wegen chronischer Krankheit,
        angstellter Handwerksmeister mit Frau und zwei Kindern,
        alleinerziehende Mutter mit Halbtagsjob an der Kasse.

        Die hätten für so eine Scheiße weder Zeit noch Nerven, weil sie mit dem Überleben in Form von Kohle-ranschaffen beschäftigt sind.

        Gefällt mir

  3. puuuh, dank Niedersachsen bis 15.10. keine (offiz.) Massenivasion von M+N, bis dahin muss Erika sich zurück halten, Italien muss durchhalten und Ösiland den bad Cop markieren…
    …aber danach gehts rund…jede Wette…Weihnachten gibts große Augen, aber nicht wg. der Geschenke…

    Gefällt mir

    1. Wenn ich mir dieses Video ansehe, dann bin ich unschlüssig, ob wir noch bis Weihnachten warten müssen.

      Was passiert mit den ganzen alten Klatschhasen, wenn sie diese Bilder sehen: Treibt es ihnen den Schweiß auf die Stirn oder die Feuchtigkeit in den Schritt?

      Gefällt mir

      1. WOW! Ich sehe da einen Haufen Akademiker, die hier richtig durchstarten werden. Genau die richtige Klientel für Eppendorf, würde ich mal sagen!

        Gefällt mir

      2. Ich will ehrlich sein.
        Wenn das Frauen wären, die in mein Land einfallen wollen, mit derartig animalischen Körpern, wild und ungehemmt – ich würde mal sagen: „Komm, die ziehn wir uns mal rein, was soll schon schiefgehen.“ Und dabei finde ich Negerinnen nicht anziehend.

        Gefällt mir

      3. Der Kameramann ist auf jeden Fall mal mutig, inmitten dieses Rudels von Intelligenzbestien die Kamera draufzuhalten. Ich tippe mal, das ist eine Auswahl derjenigen, die ihren IQ-Landesdurchschnitt auf unter 60 drücken. Mit ein paar Integrationskursen kriegen wir die aber super in die Spur, da habe ich gar keine Bedenken!

        Gefällt mir

      4. Und ja, das ist natürlich zynisch, wie im Übrigen fast alles hier. Zynismus ist das einzige, was die Zustände noch adäquat beschreibt!

        Mich würde wirklich mal interessieren, was z.B. die Leute von der Eppendorfer Initiative angesichts solcher Bilder denken, also in Wirklichkeit … wären das z.B. Männer, die sie gerne als direkte Nachbarn haben möchten? Würden sie ihre Kinder (Mädchen) mit gutem Gefühl und unbeaufsichtigt in der Nähe dieser Männer spielen lassen? Würden sie sich als Frau beim abendlichen Spaziergang in der Nähe dieser Männer sicher fühlen? etc. pp
        Falls nicht, machen sie sich mit ihrer Offenherzigkeit nämlich etwas vor.

        Oder hofft man, dass nach Eppendorf nur wohlerzogene und gebildete Afrikaner ziehen? Oder am besten gar keine? Fragen, die man sich stellen sollte! Vor allem, wenn man Bedenkenträger gerne mal als Rassisten beschimpft!

        Gefällt mir

  4. Mit den Neuankömmlingen aus dem Video könnte sie gleich mal nachprüfen, ob ihre Aussage stimmt. Am besten mitten rein stellen. Und als Gegenprobe (die dann sicher nicht mehr möglich sein wird) auf einen Kameradschaftsabend von echten Nazis gehen (oder was macht man in solchen Kreisen, mir ist nichts besseres eingefallen):

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article167461715/Junge-Leute-haben-mehr-Angst-vor-Nazis-als-vor-Gefluechteten.html

    Solche Leute machen mir tatsächlich noch mehr Angst als die Tribalen aus dem Video!

    Gefällt mir

    1. Dass er im Bayern-Trikot zur Überreichung kommt, finde ich über die Maßen schlau. Sowas würde mir gar nicht einfallen. Bin gespannt, ob die Bayern den Köder fressen 🙂

      Gefällt mir

  5. Also nochmal zum Mitschreiben: Vergangenes Jahr kamen gerade einmal knapp 1.000 Asylsuchende auf legalem Wege (weil über NICHT sichere Staaten) ins Land. Die restlichen paar hunderttausend sind illegal hier; sie hätten laut Asylgesetz an der Grenze abgewiesen werden müssen. Was ja auch okay wäre, denn wenn man bereits in Sicherheit ist, braucht man nicht weiter zu flüchten!

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article167621608/Nur-905-Asylsuchende-kamen-2016-ueber-nicht-sichere-Staaten.html

    Gefällt mir

Lassen Sie uns diskutieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s