Zwei Jahre hufnerstrasse.wordpress.com

Wie grausam.

Zwei Jahre schreibe ich hier schon. Und ich habe mich noch immer nicht an die Heerscharen von Negern und Arabern gewöhnt.

Vor allem glaube ich noch immer nicht daran, dass sie für unsere Gesellschaft einen Nutzen darstellen, im Gegenteil. Mit jedem Tag beweisen diese Menschen aus unterentwickelten Gesellschaftsformen, dass sie uns schaden.

Will nur keiner wahrhaben, laut aussprechen – könnte ja unschöne Bilder geben.

HEIL, was oder wem auch immer…

Der Anwohner51.

…übrigens:

Die kleine Ebba Åkerlund war 11 Jahre alt, als ein islamischer Terrorist sie in Stockholm absichtlich mit einem Lastwagen überfuhr. An das Foto des Jahres vom kleinen Aylan Kurdi, mit dem Stimmung für die Willkommenskultur gemacht wurde, können sich wohl noch in zwanzig Jahren viele Menschen erinnern. Ein blondes kleines Schwedenkind wird verschwiegen. Unfassbar? Dann nenne mir nur EINEN Namen eines Opfers vom Anschlag auf den Weihnachtsmarkt in Berlin.

Advertisements

41 Gedanken zu “Zwei Jahre hufnerstrasse.wordpress.com

  1. Herzlichen Glückwunsch zu Deinem Jubiläum.

    Ich empfinde Deinen Blog als alternativlose Alternative zur suizidalen Willkommens-Kultur der Verantwortungslosen.

    Sozusagen das Programmheft zum gerade laufenden Endzeitfilm.

    Viele Grüße

    Gefällt mir

  2. Ich habe mir neulich mal die Anfänge deines Blogs komplett durchgelesen, bis Mai 2016 bin ich gekommen, dann reichte es mir. Eine Chronologie des Irrsinns, die du hier aufgeschrieben hast. Ausdrücklich danke dafür!

    Ich hoffe, du machst weiter und sie lassen dich auch weitermachen. Es wäre unendlich schade, wenn diese Dokumentation des Schreckens einfach so im Orkus verschwinden würde … zumal die Höhepunkte ja erst noch kommen!

    Gefällt mir

    1. Danke, ich habe das auch getan. Und ich bin überrascht, was von der heutigen Entwicklung schon in 2015 von mir „vorhergesagt“ wurde. Normaler Menschenverstand halt.

      Im Oktober ist damit Schluß, denn dann greift das NetzDG. Ich darf hier nur noch schreiben, weil WordPress nach amerikanischen Recht die Meinungsfreiheit hoch hält. Aber damit ist bald Feierabend.

      Aber für Insider werde ich eine Abschlußparty geben, hoffentlich habt ihr alle gültige Emailadressen angegeben…

      Gefällt mir

      1. Zünftige Naziparty in der Hufnerstraße? Wow.

        Wenn ich eingeladen werden sollte: darf ich dann das Abendprogramm gestalten?

        – Klingelstreiche bei Hartmut.
        – Rechte Parolen vom Balkon brüllen.
        – Entglasung der Hinterhof-Container.
        – Gemeinsamer multikultureller Abend mit Flüchtlingen und Baseballschlägern.
        – Plakat ausrollen, dass die Hufnerstraße nun erfolgreich gesäubert wurde.
        – Britta unter den Tisch saufen.

        Morgen geh ich mal zu Thor Steinar. Ich erwäge die Anschaffung einer passenden Garderobe. Ob die auch Springerstiefel haben?

        *Vorfreu*

        Gefällt mir

      2. Nein.
        Keine Entglasungen, kein Brandschatzen, keine Baseballschläger. Aber wer nach dem Abend noch aufrecht gehen kann, KAMERAD, das werden wir herausfinden! 🙂

        Gefällt mir

      3. Zum Programmvorschlag von Wolfgang:
        Ich bin entzückt, daß meine Anwesenheit bei diesem bedeutsamen Ereignis angesinnt ist und werde gerne zu einem kameradschaftlichen Umtrunk aufmarschieren.
        Apropos: Wird denn auch angemessenes Liedgut gespielt werden?
        o tempora, o mores

        Gefällt mir

  3. Wieder eine Kleinstadt gekippt. Bad Kreuznach hat mehrere öffentliche Grünanlagen für die Bevölkerung aus Sicherheitsgründen gesperrt. Bald werden erste Dörfer und Städte allgemeine nächtliche Ausgangssperren beschließen.

    http://www.allgemeine-zeitung.de/lokales/bad-kreuznach/stadt-bad-kreuznach/bad-kreuznach-sperrbezirk-kirschsteinanlage-fischerplatz-schlosspark_18055125.htm

    Gucken wir mal, was 62,4% der wahlberechtigten Bad Kreuznacher 2016 so gewählt haben:

    SPD: 37 %
    CDU: 32,3 %
    AfD: 11,5 %
    FDP: 6,7 %
    Grüne: 5,1 %
    Linke: 3,6%

    Von 35.123 Wahlberechtigten haben sich 2.497 für die AfD entschieden. Über 90% wollten es dann ja so.

    Und jeden Tag kommen tausende weitere Bereicherer.

    Viele Grüße

    Gefällt mir

    1. Nur so ist das Elend zu ertragen. Eine schwangere Frau im 7. Monat wurde sexuell bereichert? Sie hat sicherlich geklatsch und „welcome“ gerufen.

      Ist ein wenig unsauber, aber nur so kann man das noch ertragen.

      Gefällt mir

    1. Zitat: „Augenblick war Ruhe“ – die kennen das nicht anders. Und so viele Menschen aus Syrien, die alle als „Flüchtlinge“ geflohen und sooooo dankbar sind, hier bei uns Ruhe und Frieden zu finden.

      Ich habe viele Syrer auf dem Hinterhof. Gestern früh haben sie laut im Hinterhof gekotzt, weil sie die ganze Nacht gesoffen haben. Heute Nachmittag haben sie gegröhlt und Musik gespielt, weil sie das geil finden.

      Über die Menschen aus Syrien muss mir NIEMAND mehr etwas erzählen. Sehe ich jeden Tag und danke schön, hab‘ genug erlebt.

      Gefällt mir

  4. Wir sollten dem tot massakrierten Mädchen einen Namen geben. Das kann so namenlos nicht stehen bleiben. Solche Bilder machen einfach nur fassungslos – nein es kotzt nur noch an. Leider werden sich auch noch deutsche Mädchen dazu legen müssen.

    Gefällt mir

    1. Die kleine Ebba Åkerlund war 11 Jahre alt, als ein islamischer Terrorist sie in Stockholm absichtlich mit einem Lastwagen überfuhr. An das Foto des Jahres vom kleinen Aylan Kurdi, mit dem Stimmung für die Willkommenskultur gemacht wurde, können sich wohl noch in zwanzig Jahren viele Menschen erinnern. Ein blondes kleines Schwedenkind wird verschwiegen. Unfassbar? Dann nenne mir nur EINEN Namen eines Opfers vom Anschlag auf den Weihnachtsmarkt in Berlin.

      Die Eliten sind wahnsinnig geworden.

      Gefällt mir

      1. Danke, man kann nur hoffen dass die Eltern ihre Tochter SO nie gesehen haben.
        Namen aus Berlin, nein leider kenne ich die nicht, aber es sollen immer noch welche im Krankenhaus liegen….

        Gefällt mir

      2. Sie werden dem kaum entgangen sein.

        Der Musel hat als Schleuser-Kapitän seine eigene Famlie ausgelöscht und am Ende davon profitiert. Man hat seinen Sohn extra fotogen in Szene gesetzt.

        Die kleine Schwedin wurde einfach nur ad hoc zerfetzt, das Bild wurde mit dem Handy aufgenommen, bevor die Polizei den Tatort gesichert hat.

        Gefällt mir

      3. Namen der Opfer bleiben ungenannt, Gedenkfeiern finden nicht statt, Hinterbliebene bekommen Rechnungen für die Leichenschau zugestellt inkl. Inkasso-Androhung bei Säumigkeit, Staatstrauer steht gar nicht erst zur Debatte etc. pp … alles Anzeichen, wohin die Reise geht. Man hat fast das Gefühl, irgendein Fluch hat uns in ein Paralleluniversum gebeamt, wo schlagartig alle moralischen Werte und der gesunde Menschenverstand kollektiv außer Kraft gesetzt sind.

        https://www.welt.de/politik/deutschland/article162277672/Charite-entschuldigt-sich-fuer-Leichenschau-Rechnungen.html

        http://www.spiegel.de/politik/deutschland/anschlag-von-berlin-lammert-will-gedenken-im-bundestag-a-1129373.html

        Beides bezogen auf den Anschlag am 19. Dez. 2016 in Berlin.

        Gefällt mir

      4. Der CCC hat früher davon geträumt, durch das Internet Informationen noch breiter verbreiten zu können.

        Im Gegenteil.

        Whatsapp auf allen Geräten und was in Berlin geschehen ist, weiß kaum… guck mal da, ein Katzenvideo!

        Gefällt mir

  5. Kosten…
    http://www.epochtimes.de/wirtschaft/unternehmen/arbeitslose-asylbewerber-kosten-krankenkassen-20-millionen-euro-pro-monat-a2173183.html
    134 € x 564.000 x 12 Monate = schlappe 1.000 Millionen, also Peanuts…wetergehen, weiter Steuern + Abgaben zahlen…
    wie wär mit einen neuen Spiel…wir raten hier alle gemeinsam was als nächstes kommt/passiert…der Verlierer muss dann in H51 dem Flachgold sein Dreck weg putzen….
    MWSt. erhöhuung hatten wir schon…schlage vor Höhe + Termin zu schätzen…
    desweiteren im Angebot….Ausgangssperre für Einheimische…a la Bad Gutnacht
    http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/bad-kreuznach-stadt-erklaert-gruenanlagen-und-parks-zu-naechtlichem-sperrgebiet-maennergruppen-und-aktuelle-ereignisse-a2174502.html
    welches HH no-go-area oder Park wird es als erstes erwischen?

    Gefällt mir

  6. Auch wieder so eine linksfaschistoide Unfasslichkeit, die ich mir noch vor wenigen Jahren nicht hätte vorstellen können. Es geht um das Buch „Finis Germania“, das aktuell wohl auf Rang 6 bei den Verkaufszahlen liegt, von der Spiegel BESTSELLERliste aber gestrichen wurde. Die Erklärung ist hanebüchen. Wenn diese Leute könnten, würden sie für Menschen unseres Schlages vermutlich Umerziehungslager errichten oder Schlimmeres. Aber kann ja noch kommen. In Zeiten von aus Steuergeldern finanzierten Onlineprangern für Gender- und Flüchtlingspolitikkritiker schließe ich nichts mehr aus.

    http://www.spiegel.de/kultur/literatur/finis-germania-und-die-spiegel-bestsellerliste-in-eigener-sache-a-1159667.html

    Gefällt mir

    1. Ich habe das Buch gelesen. Nie zuvor habe ich das Wörterbuch im Kindle so häufig benutzen müssen. Sätze mehrfach gelesen. Und noch einmal von vorne angefangen. Dann langsam hat sich die Erbse im Kopf ihren Weg gebahnt, aber es war mir teilweise zu verschwurbelt. Aber am Ende hatte ich doch einige Stellen markiert. Kaufempfehlung, um den Spiegel den Mittelfinger zu zeigen. Lesebeispiel aus dem Buch:

      1. Universalistisch bedeutet Multikulturalität die Reduktion der konkreten Menschen auf abstrakte »Individuen«, die dann im Sinne des zivilisatorischen Programms zu enkulturieren und zu assimilieren sind. Ziel dieses Projekts, in welchem man eine Fortschreibung des älteren »Projekts der Moderne« wiedererkennen kann, ist die kulturelle und materielle Homogenisierung der Menschheit.

      2. Relativistisch bedeutet Multikulturalität die Bewahrung völkischkultureller Besonderheit, wobei die Volksindividuen jetzt jedoch räumlich ineinandergeschachtelt werden und auf engstem Raum nebeneinander leben sollen. Da dieser Prozeß mit der realen Masseneinwanderung in die industriellen Wohlstandszonen verbunden wird, zielt diese Forderung (paradoxerweise) darauf, daß eine kulturelle Formation, nämlich das indigene Volk, zugunsten anderer Volksgruppen auf seine spezifische Identität verzichten soll.

      Gefällt mir

      1. Jo, harter Stoff, dachte ich mir schon, deshalb habe ichs nicht bestellt. Ich verstehe aber – glaube ich zumindest -, was sinngemäß gemeint ist.

        Ideologie 2 und 1 laufen gerade parallel ab, ganz real; 2 etwas offensichtlicher mit der „Flüchtlingskrise“ und ihrer aktiven Herbeiführung (z.B. mit den Hol- und Bringdiensten der NGOs – https://www.heise.de/tp/features/NGOs-vor-der-libyschen-Kueste-90-der-Einsaetze-werden-von-Rom-ausgeloest-3782865.html -), und 1 eher subtiler z.B. mit dem Genderwahn (das Geschlecht als soziales Konstrukt und nicht mehr biologische Tatsache) und dem „One World, no borders, no nations“ Geseiere.

        Es läuft meiner Meinung nach alles auf die totale Zentralisierung hinaus, im Endstadium ohne Nationen, Nationalitäten, alle gleichgemacht und somit aller Individualitäten beraubt, sodass es über kurz oder lang keinerlei eigene Parteinahme oder gar originäre Zugehörigkeit mehr zu irgendwelchen Gruppierungen geben wird = eine homogene, leicht form- und beherrschbare Masse ist entstanden. Nicht zufällig, sondern gewollt und aktiv herbeigeführt!

        Kurz: die endgültige Umsetzung der New World Order ist in vollstem Gange. (Anwohner, ich weiß, du hast es nicht so mit Verschwörungskram, aber es gibt massenhaft Belege und Zitate, auch von unseren eigenen „Volksvertretern“, die dieses Thema ganz offen und teilweise offensiv aussprechen; bei Bedarf kann ich gerne ein paar raussuchen).

        Das Ganze werden wir, die hier schreiben, nicht mehr erleben, wenn ich die Altersstruktur richtig einschätze. Der nächste Schritt wird erstmal die weitere Untergrabung von nationalen Souveränitäten sein, sprich: Der europäische Superstaat wird kommen – und den erleben wir sehr wohl noch, davon bin ich fest überzeugt. Ebenso die Abschaffung des Bargelds in diesem Rahmen. Ich schätze, in spätestens 20 Jahren ist der Drops gelutscht.

        Oder in Kurzform: Wir sind am Arsch! Jetzt. Hier. Heute. In Zukunft. 🙂

        Gefällt mir

      2. Wir SIND im Arsch.

        Die Frage ist nur, WANN es so weit ist…

        Mir sind die VT über die Gründe der Zuwanderung ehrlich gesagt ziemlich egal. Ich kenne die UN-Dokumente, die eine Vermischung verlangen. Ich weiß aber auch um die absolute Dummheit der Grünen-Politiker wie dem Bio-Türken mit Hanf auf dem Balkon und dem anderen Pack.

        Es ist doch vollkommen egal, was deren Motivation gewesen ist. Jetzt sind sie nunmal da. Inklusive Fortpflanzung und Familiennachzug. DAS ist entscheidend.

        Aber ich habe keine Kinder und wenn ich das richtig sehe, kippt das Ganze zu einem Zeitpunkt, an dem mir alles scheißegal ist.

        Gefällt mir

  7. Kosten…
    http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/eu-italien-erhaelt-900-mio-euro-wegen-fluechtlingskrise-gespraech-mit-ngos-ueber-verhaltenskodex-vertagt-a2174883.html
    900 Mio. € für 100 k FlachAU, macht 9.000 € p. F.Gold (vermute mal die ital. Stütze für Normalos ist wesentlich geinger, p.a.) – kein schlechter Deal…besonders dann nicht wenn man die in 8 Wo in den Norden abschieben kann…
    Muss kann ich mich da anmelden, mitmachen, profitieren…

    Gefällt mir

  8. Meine Entdeckung dieser Seite müsste sich so langsam auch das zweite mal jähren. Im Herbst 2015 stand ich in der kleinen Gruppe der AfD-Demonstranten. Wir wurden mit Eiern beworfen und kleine Jungs, die kaum Haare am Sack hatten, und viele hysterische Mädchen skandierten „ganz Hamburg hasst die AfD“. Es wurden Such-Fotos von uns „Nazis“ geschossen und diese – bis heute – im Netz gezeigt.

    Nicht einmal zwei Jahre sind vergangen. Und 200 Meter von mir entfernt ermordet ein geduldeter „Allahu akbar“-Flüchtling Edeka-Kunden. Auf den TV-Bildern sieht man im Hintergrund ganz viele Neger. Verfolgt wurde der Terrorist von einem stühlewerfenden Mob Südländer. Zur Tatzeit (Freitag 15:00h) mussten wohl viele Deutsche noch Transferleistungen erwirtschaften, weswegen man junge starke Deutsche auf den TV-Aufnahmen nicht sichten kann.

    Mein Gott. Was ist nur alles in den 700 Tagen in Hamburg passiert? NoGo-Bereiche und -Zeiten (St.Georg, Jungfernstieg, Silvester, Nachts), Terror. Vergewaltigungen. Schlägereien, Schießereien, organisierte Kriminalität, Plünderungen. Brandschatzungen. Raubüberfälle. Diebstähle, Wohnraumverdichtung in Grünanlagen, Und sogar Presse und Anzeigen gegen diese Seite hier. Und zwei grimmige Demos gegen den „Thor Steinar“-Laden, gegen den man mit aller Härte vorgehen muss.

    Die Hütte brennt!

    Gefällt mir

    1. …und das sind nur die für jedermann sichtbaren Erscheinungen. Der hohe Anteil an Negern und Arabern ist offensichtlich, die Gewalt und Zusammenrottungen auch. Gewalttaten außerhalb des eigenen Umfeldes kommen sicherlich auch ans Tageslicht, auch wenn die Tagesschau diese mit der Begründung „nur regionale Bedeutung“ herunterspielt. Ein ARD-Brennpunkt zum populistischen Dieselverbot hat immer Priorität, denn das schützt langfristig die Gesundheit. Der schnelle Tod bei Edeka wird hingegen verschwiegen.

      Und was ist mit den indirekten, langfristigen Folgen? Die steigenden Sozialleistungen und Steuerausgaben? Die Reduzierung unser wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit? Dem Wohlstandsverlust? Das verstehen die Menschen nicht und selbst wenn – sie würden nichts dagegen unternehmen. Sie reagieren ja nicht einmal auf die direkten Gewalttaten.

      Das erinnert mich an Tierfilme von Prof. Grzimek aus Afrika. Die Löwen schleichen sich an, erbeuten ein Tier aus der fliehenden Herde. Während sie sich der Reihe nach sattfressen, sieht man die Herde bräsig wiederkäuend in gebührenden Abstand gaffend herumstehen.

      Es wird wohl langsam wieder Zeit, dass man Angst vor den häßlichen Deutschen bekommt…

      Gefällt mir

    2. Unser Bürgermeister entblödet sich nicht, auf die Unmöglichkeit einer Abschiebung des bekannten Gefährders hinzuweisen: Er hatte ja keine Papier, da sind der deutschen Bürokratie die Hände gebunden.

      Es ist noch nicht schlimm genug, wenn nach so einer Aussage keine Eier auf ihn geworfen werden.

      Gefällt mir

  9. Hahaha … Auszug aus der Mopo:

    „Für alle, die denken, sie hätten schnelle Antworten auf dieses quälende Problem, gibt es folgendes Detail: Es waren ein paar junge Männer, viele mit offenbar migrantischem Hintergrund, die sich dem Täter in den Weg stellten.

    Einer, ein gläubiger Muslim, so schildert es ein Kumpel, habe die „Allahu Akbar“-Rufe gehört und sich gedacht: „Damit kommst du nicht durch!“ Die jungen Männer brachten den Messermann zu Boden. Sie haben die Hamburger gemeinsam verteidigt.
    – Quelle: http://www.mopo.de/28084750 ©2017

    Dass ging ja noch schneller als ich dachte, die Migranten VERTEIDIGEN Hamburger (die ohne sie überhaupt nicht verteidigt zu werden bräuchten). Auf so einen Schwachsinn muss man erstmal kommen.

    Gefällt mir

    1. Auch geil finde ich die Bezeichnung „Messer-Amok“. Wir sind sowas von im Arsch. Die linken Pressefuzzis sind die Leute, die die Nägel in den Sarg kloppen.

      Gefällt mir

      1. So sehen Helden aus! Jeder nur EIN Stuhl! (eine kleine Reminiszens an die Verrohung der deutschen Grammatik, seit Jahren bis in Redaktionsstuben hinein zu beobachten)
        Ich verlange irgendein Verdienstkreuz! Oder besser noch den Integrationsbambi, den kann er sich bei Bushido und dem Abou-Chaker-Clan in Berlin abholen! Okay, ich fange an, ungerecht zu werden. Diese Männer haben ihr Leben für uns aufs Spiel gesetzt! Es war übrigens auch ein echter Deutscher dabei, mit deutschem Namen: http://www.spiegel.de/politik/deutschland/hamburg-augenzeuge-von-messerattacke-schildert-verfolgungsjagd-a-1160295.html

        Ich wette aber, dass die Beschützer quasi aller Hamburger zu diversen Jahresrückblicken im TV eingeladen werden. Die Sache mit den Anschlägen wird man dort nicht totgeschwiegen können, obwohl man es sicher gerne würde … und so kann man dem Ganzen noch einen rettenden Spin in die richtige ideologische Richtung geben. Quasi Win-Win für alle! Der Migrant als Retter der Demokratie und Vorkämpfer gegen das Böse!

        Auch die MoPo betont die durchaus begrüßenswerten Aspekte des Attentats. Die Barmbeker, ach was, ganz Hamburg rückt zusammen … es ist geradezu rührend, mit welch blumigen Worten hier gearbeitet wird:

        „Zwei ältere Damen bringt die Bluttat erstmals zusammen: Die beiden 75-Jährigen lernen sich kennen, als eine von ihnen eine Sonnenblume vor dem Tatort ablegt. Sie sei während des Angriffs anwesend gewesen, wolle aber nicht darüber sprechen und ihren Namen nicht nennen, sagt sie. Nun trinkt sie spontan mit Ingrid Merten, die in einem Seniorenheim in der Nähe lebt und fast jeden Tag in dem Supermarkt einkauft, spontan gemeinsam einen Kaffee. – Quelle: http://www.mopo.de/28086730 ©2017

        Mir kommen gleich die Tränen!

        Gefällt mir

      2. Harald: „Jeder nur EIN Stuhl! (eine kleine Reminiszens an die Verrohung der deutschen Grammatik, seit Jahren bis in Redaktionsstuben hinein zu beobachten)“

        Versteh ich nicht, Harald. Meinst Du die Schlagzeile: „Jeder einen Stuhl, dann sind wir auf ihn los“?

        Das Verb kann unter bestimmten Umständen weggelassen werden. In diesem Fall ist klar, dass gemeint war:

        „Jeder (nahm) einen Stuhl, dann sind wir auf ihn los“

        Viele Grüße

        Gefällt mir

      3. @ Wolfgang

        Das mit dem „Jeder nur ein Stuhl“ war ein geistiger Ausflug, der sich mir irgendwie anbot, hauptsächlich wegen ein/einen, aber auch wegen „Jeder nur ein Kreuz“ (dürfte bekannt sein, M. Python). Die zunehmende Vergewaltigung von ein/einen fällt mir schon seit Jahren auf und wird hier bestens erklärt:

        http://ein-einen.de/

        Kombiniert mit M. Python fand ich das dann irgendwie geil.

        Du siehst: Mit der Artikelüberschrift hat mein Satz eher weniger zu tun, es war einfach ein kleiner dramatischer Haken von mir. 🙂

        Verstanden?

        Gefällt mir

Lassen Sie uns diskutieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s