In der Hufnerstraße sagt man Tschüß!

So, es ist jetzt an der Zeit, Abschied zu nehmen.

210 Beiträge, 1.400 Kommentare und in der Spitze bis zu 2.000 Seitenaufrufe pro Tag: Wir alle wissen, dass man aufhören muss, wenn es am schönsten ist. Und es gibt Anzeichen, dass es bald vorbei ist.

Die Bundesregierung muss die öffentliche Meinung unter Kontrolle bekommen. Dazu werden derzeit Gesetze vorbereitet, die jedem denkenden Menschen kalte Schauer über den Rücken laufen lassen. Aber wer denkt heute noch?

Ich habe einen Brief erhalten, der das bevorstehende Ende dieser Seite andeutet. Die deutschen Behörden haben in der Heimat von WordPress um Rechtshilfe ersucht – die deutschen Beamten sind langsam, aber konsequent. Hahaha, der war gut, oder?!

Immerhin unterstellt man mir keine Terrorabsichten, daher durfte WordPress.com mich über die laufenden Maßnahmen noch in Kenntnis setzen. Meine Güte, was für ein Aufwand – nur weil eine frustrierte Olle aus Eppendorf noch immer ihren tapferen Widerstadt gegen Hitlerdeutschland kämpft.

allez

Wir leben in postfaktischen Zeiten, da ist die freie Meinungsäußerung ein Auslaufmodell.

Das hier ist mir wichtig:

  1. Fragt euch mal, welches Verbrechen ich bei objektiver Betrachtung begangen habe. Guckt auf die alten Beiträge und fragt euch, ob der Verfolgsaufwand auch nur ansatzweise gerechtfertigt ist. Lest die Strafanzeige, die Madame Ferkel über Dritte durch den Anwalt Vetter gestellt hat. Die berühmte Nazikeule. Das hier soll Volksverhetzung sein? Für mich als freiheitlich denkender Mensch ist das Meinungsfreiheit, teilweise pubertär 🙂
  2. Lest den lächerlichen Artikel in der Werbepostille „Wochenblatt“. Auch wenn hier Amateure nur den Journalisten spielen – es geht den Medienmächten immer nur um den Verkauf von Werbung, der Inhalt ist egal, er muss nur dem Mainstream entsprechen. Und der Mist wird flächendeckend an nahezu alle Haushalte in der Nachbarschaft verteilt. Das ist bedenklich, denn deren Bewohner sind in der Regel dumm wie Brot und hinterfragen Inhalte der Medien nicht.
  3. Das Löschen dieses Blogs ändert nichts an der Lebensrealität. Im Gegenteil, es wird schlimmer werden. Alles was ich vorhergesagt habe, ist eingetreten. Denkt an mich, wenn ihr die jährlichen Beitragserhöhungen für die Krankenkasse bekommt und eure Rentenansprüche von Jahr zu Jahr geringer werden – mehr zahlen für weniger Leistung lautet die Devise.

Ausdrücklichen Dank an Wolfgang für den Austausch.
Wir sind in der Minderheit. Noch.

Ich mache weiter, bis die Seite gelöscht wird. Danach bleibe ich stumm und passiv – wie alle anderen auch.

zensor

So sah es auf Welt.de aus, bevor die Zensur still und leise vorgenommen wurde.

Es liegt eine merkwürdige Stimmung über dem Land, die nur schwer zu beschreiben ist. Man merkt es, wenn man mit Bekannten und Freunden spricht – Resignation und das Gefühl, dass unter Merkel etwas Gravierendes kaputt gegangen ist, was nicht mehr zu reparieren ist.

Wäre Deutschland ein Computerspiel, ich würde jetzt mal zwischenspeichern.

giphy

Danke, liebe Eliten. Das ist alles ganz, ganz groß.

Mit der Zuwanderungskatastrophe, die Merkel in einem Akt beispielloser Selbstermächtigung herbeigeführt hat, kamen Meinungskontrolle, Denunziation und Polarisierung selbst in langjährige Freundeskreise und Familien auf. Viele haben das Gefühl, sukzessive ihren Staat zu verlieren, den öffentlichen Raum und die demokratische Kultur. Man fragt sich, warum niemand mit Einfluß und Gewicht offen dagegen aufbegehrt. Nicht die Gewerkschaften, nicht die Wirtschaftsverbände, nicht die Kirchen, nicht die Generalstabsoffiziere oder hohe Polizeibeamte, nicht die Intellektuellen und Künstler.

viermal-geaendertIch habe keinerlei Zweifel, dass Merkel weitere vier Jahre Gelegenheit bekommen wird, ihre verhängnisvolle Politik weiter zu betreiben. Dieser Lauf der Dinge kann nur noch durch nicht vorhergesehene Ereignisse im Bereich EU, Brexit, Banken, innere oder äußere Sicherheit unterbrochen werden.

Die AfD ist die letzte demokratische Ausfahrt aus dieser Misere. Alles, was danach kommt, wird gruselig werden.

 

Advertisements

55 Gedanken zu “In der Hufnerstraße sagt man Tschüß!

  1. … das ist typisch. Zensur überall. Angst vor der Wahrheit, undsoweiter. Vielen Dank für Deine Mühe. Hab die Website immer gern gelesen, eine prima Alternative zum laber laber unisono Einheitsbrei.
    Schade.

    Gefällt mir

  2. „Ausdrücklichen Dank an Wolfgang für den Austausch. Wir sind in der Minderheit. Noch.“

    Vielen Dank für die Blumen. Sehr charmant. Ich danke Dir, dass ich hier – stets unzensiert und angstfrei – mitschreiben durfte.

    Die Zwangslöschung Deines Blogs ist bitter. Aber dadurch wirst Du zur Legende. Deine humorigen Bilderzusammenstellungen und Beiträge waren stets erste Sahne. Ich hoffe, dass man noch viel im Netz von Dir lesen wird.

    Tschüss!

    Gefällt mir

    1. Ich habe noch die Hoffnung, dass die Behördenmühlen langsam mahlen. Die Amis nehmen die Meinungsfreiheit ja sehr ernst… Aber einen neuen Versuch mache ich nicht… obwohl ich natürlich alle Daten gesichert habe 🙂

      Gefällt mir

  3. Hetze bleibt Hetze, Nazisprech ist Nazisprech. Und wie immer bellen die getroffenen Hunde! Verkriech dich unter den Stein, unter dem du hervorgekrochen bist, hast lange genug deine braune Scheiße verteilt!

    Gefällt mir

    1. Einer der Gäste, den ich vor über einem Jahr mit meiner Mailingaktion angelockt habe… weil die Stadt Hamburg auf den Datenschutz geschissen hat. Aber sei es drum, ich bin bald weg. Aber trotzdem werdet ihr an eurer Ideologie ersticken – genau wie damals die Nazis, die ihr heute noch so sehr bekämpft.

      Gefällt mir

    1. Anonymes bezahlen ist immer ein Problem. Bekomme ich einen russischen Server bei Google so gut gelistet wie die heutige Seite? Aus Erfahrung kann ich sagen: Ein guter Google-Rank ist nicht zu verachten… Man suche nur mal nach „Kunst Kritik Hufnerstrasse“ und achte auf den ersten Treffer 🙂
      (Tapfer bleiben, Hartmut – bald bist du mich los)

      Gefällt mir

  4. Danke für die Information und Gedanken, ich habe mich immer über Ihre Beiträge, wenn auch stellenweise stark überhöht dargestellt gefreut, jedoch die taube Masse verrichtet wie im „Untertan“ ihr Tagewerk weiter…. Nachdenken nicht erwünscht.
    @Endlich, auch Sie dürfen bitte in ihr Familienbuch schauen ob da nicht ein strammer Volksgenosse zu finden ist, kann Sie beruhigen, die Mehrheit war nicht bei der weißen Rose im Widerstand.
    Zum Abschied ein Servus….

    Gefällt mir

    1. Vielen Dank. In der Tat habe ich natürlich ein wenig polarisiert, aber ich lege Wert auf die Feststellung, dass ich die ökonomischen Auswirkungen keineswegs für übertrieben dargestellt habe. Man kann sich über die Zeiträume unterhalten, aber das Ergebnis wird fatal sein, da teile ich die Meinung diverser Ökonomen.

      Gefällt mir

  5. Man kann in diesen Tagen mit Menschen, deren einzige Quellen ARD, ZDF und Spiegel sind, kein konstruktives Gespräch mehr führen. Ich habe sogar den Eindruck, dass jeder Versuch sie noch verbohrter und verbissener werden läßt, daher habe ich es aufgegeben.

    Ähnliches ist sowohl Rechtsanwälten als auch Staatsanwälten vorzuhalten. Und wer heute noch den „Skinhead Jargon“ der 80er Jahre als Nazikeule bemüht, der sollte sich in der Mottenkiste wirklich einmal lang ausstrecken und an das Gefühl gewöhnen.

    Schade drum!

    Gefällt mir

    1. DAnke… ich kenne diese Gespräche und bin immer noch so naiv, immer wieder die Gelegenheit zu ergreifen. Wenn ich dann in das (aus)lachende Gesicht meines Gegenübers blicke, weiß ich nicht, ob ich Mitleid oder Frust empfinden soll…

      Gefällt mir

  6. Von den ursprünglich rund 30.000.000 Afghanen leben nun schon 250.000 bei uns.

    Im Dezember wurden erstmals 50 und im Januar 26 Afghanen abgeschoben, also 38 im Schnitt pro Monat. 12.000 sind ausreisepflichtig. Deren Abschiebung wird bei gleichem Tempo also gut 25 Jahre dauern. Aber nur, wenn wir ab sofort 25 Jahre lang keine weiteren von den bis dahin eingetroffenen 30 Millionen Afghanen mehr zur Ausreise verpflichten.

    Viele Grüße

    Gefällt mir

    1. Ein Kollege beschwerte sich über den defekten Beamer und meinte, er würde schwarz sehen. Sagt ein anderer Kollege vollkommen automatisch: „Ist doch besser als AFD-blau!“.

      Die Gehirnwäsche wirkt.

      Gefällt mir

  7. Werter Anwohner,
    Wie Sie es schreiben: Wer heute noch den Mist vom Wahrheitsministerium glaubt, also die Mehrheit hier im Lande, wird morgen von der Realität eingeholt. Und der Tritt, den diese Realität den Ponyhof-Bewohnern versetzt, wird auch dann nicht sanfter, wenn dieser Blog nicht mehr da ist. Das wird eine harte Aufgabe, diese kognitiven Dissonanzen zu verarbeiten! Prost an alle! Oder Prozac??
    Danke für Ihren Humor und scharfen Blick. Ich bin ganz, ganz sicher: Irgendwo auf der Welt und irgendwann sogar in diesem Irrenhaus hier wird es (wieder) einen Platz für vernünftig denkende Menschen mit Klarblick geben. Wenn Sie den gefunden haben, bitte Nachricht an mich!
    Grüße aus dem schönen Frankenland!

    Gefällt mir

  8. Wir befinden uns in einen riesigen Pulk von blinden, aber hasserfüllten linken Demagogen in verantwortlichen und/oder öffentlichen Positionen. Politisch uninteressierte oder unkritische Menschen nehmen das, was diese riesige geifernde linke Hydra an Gift versprüht, für bare Münze. Ich habe Sorge vor einer Eskalation, die mit diesem Verhalten vorsätzlich und völlig verantwortungslos provoziert wird.

    Gefällt mir

  9. Wenn man verliert, gratuliert man dem Sieger und gibt ihm die Hand.
    Und dann kann man beim nächsten Mal versuchen, es besser zu machen.

    Hat mir bisher gefallen, auch wenn einige Angriffe etwas zu beleidigend waren!!!

    Gefällt mir

  10. Hi Anwohner51, auch ich habe immer sehr gerne Deine Seite verfolgt und finde es den absoluten Hammer, was hier gerade abgeht, tja, solange das Volk nicht aufwacht, solange es sich nicht auflehnt, wird sich leider erstmal nichts ändern, traurig aber wahr. Ich hoffe, immer noch, dass Deine Seite bestehen bleibt. Auch wenn sie schon teilweise sehr polarisierend ist. Eigentlich nur noch lächerlich das Ganze, weil sich eine gewisse Dame weigert die Grenzen zu schützen, was eigentlich Staatsaufgabe ist. Tja, die CDU/CSU hält ihr die Gefolgschaft, was will man da machen. Wählen gehen auf jeden Fall. Exorbitantes Verbrennen von Volksvermögen, die Flüchtlingskrise hat das Fass nur noch zum Überlaufen gebracht, ich hoffe so sehr, dass die Menschen aufwachen, 4 Jahre weiter so, wäre eine Katastrophe. Dir noch viel Glück, ich hoffe, trotzdem hier weiter von Dir zu lesen.

    Gefällt mir

    1. Mal sehen, wie lange es noch gut geht. Aber wenn ich mir die Nachrichten ansehe, halte ich 4 weitere Jahre für ausgeschlossen – egal, wer wann welche Wahlen gewinnt… Oder geht das nur mir so? Die Ereignisse scheinen sich zu überschlagen, wenn es jetzt wieder richtig schön warm wird und die dicken Dinger in lauen Sommernächten unter den T-Shirts spannen, dann knallt es doch. Und irgendwann wird ein primitiver Vergewaltiger vor Ort totgeschlagen werden, dann ist Ende im Gelände…

      Gefällt mir

  11. Das hier sagt der KK der SPD – „Diejenigen, die die Gesellschaft tragen, müssen das Gefühl haben, dass die Gesellschaft sie respektiert und für sie da ist“, sagte Schulz. „Bei vielen hart arbeitenden Leuten, die sich an die Regeln halten, ist dieses Gefühl verloren gegangen.“

    Wenn ich von der Arbeit mit der S-Bahn nach Hause fahre und nur Muselmänner in der Bahn habe, dann geht es auch immer um RÄSPÄCKT. Und manchmal habe ich dann das Gefühl verloren, bis es dann heißt WASGUCKSTDU.

    Es ist lächerlich. Alles Gute für dich.

    Gefällt mir

    1. Schulz ist sicherlich der am besten qualifizierte Kanzlerkandidat, den die SPD in ihren Reihen finden kann. Er ist völlig unvoreingenommen, hat keine akademische Ausbildung, die ja bekanntlich die rein proletarische Sicht der Dinge verstellt. Er hat auch eine lange Liste von Erfolgen vorzuweisen: Wie kaum ein anderer hat er das EU System gemolken, wie kaum ein anderer hat er ein interessantes Leben gelebt ohne einer Arbeit nachzugehen. Er ist der Mann, der die SPD dahin bringen wird wo sie hingehört: unter 10%.

      Gefällt mir

  12. Das war doch zu erwarten du hast die Leute zu direkt angemacht, warum sollten die sich das einfach so angucken? Ändert nichts an der Sache, dieses Land ist voller Drückeberger ohne Rückrat, da ändert sich gar nicht.

    Gefällt mir

    1. Aus heutiger Sicht war das vielleicht etwas übertrieben, aber wurde ich als denkender Bürger nicht auch beleidigt? Rentenbeitragszahler, Facharbeiter, Inzucht – das beleidigte doch meine Intelligenz, heute geht man rotzfrech her und sagt, 90% werden immer Hartz4 Empfänger bleiben.

      Gefällt mir

  13. Das Land geht vor die Hunde, traurig aber wahr. Ich werde diesen Blog sehr vermissen. Diesmal gibt’s keinen Marshall Plan.

    Trotzdem muss ich dir der Ordnung halber noch sagen, dass Du ein böser böser Nazi bist. Du sollst als Erkennungszeichen ein Hakenkreuz tragen und brennen soll Dein Blog, brennen!

    Gefällt mir

    1. Bin ich wirklich, hat mir neulich eine junge Mutter erst direkt ins Gesicht gesagt. Aber ich werde mir das Blog ausdrucken, damit kürze ich dann später bei der Ent-Gutmenschifizierung die Warteschlage ab.

      Gefällt mir

  14. Ja, es ist eine komische Stimmung in der Luft. Wenn der Frühling und Sommer kommt, wird es noch weitere Eskalationen geben. Aber das Wahrheitsministerium wird es richten.
    https://www.heise.de/tp/features/Facebook-Wahrheitspruefer-Correctiv-verstrickt-sich-in-Widersprueche-3605916.html
    Wenn wir wüssten, was noch alles abläuft, na dann Guten N8!!! Der letzte Fall in Schweden, Hammer:
    http://www.bild.de/news/ausland/vergewaltigung/welche-strafe-sroht-taetern-49949804.bild.html
    Die armen traumatisierenden, verzweifelten Flüchtlinge! Die habe ich auf meiner Weltreise auch schon kennenlernen dürfen. Nur nicht pauschalisieren, weil Doofi-Bürger kann nicht differenzieren…
    Flüchtlingsansturm erwartert, wer hätte das gedacht:
    http://www.n-tv.de/politik/EU-Staaten-fuerchten-neues-Fluechtlingschaos-article19648142.html, ei wo wolle sie denn alle hin? Könnte es an der EU-Marine Mission Sophia liegen, an den Teddyklatschern, an den NGos, an Pro Asyl, endlich mal in den News. Fluchtursachen bekämpfen, wir schaffen das…und jeder bekommt Hartz IV ohne eingezahlt zu haben, ganz klar…ich kann es nicht mehr hören…
    Liebe Politik, glauben sie mal dran, der Leser bzw. der Bürger kann sehr gut differenzieren…
    Sorry, das kleine Video von Frau Clinton kann ich mir nicht verkneifen: https://www.youtube.com/watch?v=mlz3-OzcExI…komplett irre…

    Gefällt mir

    1. Die Politik verfolgt einfach andere Interessen als wir Bürger und ist schlicht lernresistent. Ich war heute in einer deutlich größeren Großstadt als Hamburg unterwegs und kann wirklich nur sagen: Der Drops ist gelutscht.

      Bitte anschnallen, der Aufprall steht bevor. Und den ganzen Schwachköpfen aus Eppendorf und dem Lebensversager von gegenüber sei gesagt: Während ihr noch in die warmen Laken furzt, sehen die Arbeitsdrohnen des morgendlichen Berufsverkehrs das Elend eurer Ideologie direkt vor Augen.

      Das wird ein gruseliges Ende finden. Lacht darüber, die Rechnung wird am Ende gemacht.

      Gefällt mir

  15. Hallo A51, erstmal Danke für den bisherigen Blog, hat mich sehr erhellt. Vllt. kannste ja auf WP als „hufnerstrasse51“ weiter machen…wenn der gesperrt wird als …51a…b…c…
    ansonsten sieht man sich hoffentlich auf den üblichen verdächtigen rächten Nahzieh Seiten…Achse…JF..jW…Akif…
    Und zu guter Letzt dann wohl im Süden…wobei wir uns mit Sicherheit dann dort den Sonnenplatz mit den abgehauenen, von Steuergeld wohlgemässteten Linksgrünrotversifften teilen müssen. Glaube kaum dass die das Multiculti hier zum Ende hin noch selbst ertragen….
    tschüß und hoffentl. bis bald…

    Gefällt mir

    1. Mal sehen, warten wir mal ab. Es wird ja alles nicht so heiß gegessen, wie es gekocht wird. Gerade wurden die Täter eines Mordversuches vor meiner Haustür verhaftet – die haben versucht, einen Mörder zu ermorden (er hat vor zwei Jahren zwei Menschen erschossen). Er stand vor seinem 200.000 Euro Auto, nachdem er jetzt wegen guter Führung entlassen wurde. Fragen?

      Natürlich alles Musels. Das zeigt, a) wie unfähig diese Primitiven sind (treffen den Typen nicht einmal aus unmittelbarer Distanz mit einem Revolver) und b) wie lasch unser System ist.

      Das wird auf Dauer gut gehen und die „Integration“ dieser Musels fördern, da bin ich ganz zuversichtlich 🙂

      Gefällt mir

  16. Hat mich selbst gewundert, das in der Wirtschaftswoche zu lesen:
    http://www.wiwo.de/politik/deutschland/stephans-spitzen-keine-fluechtlingskrise-sondern-staatsversagen/12563086.html
    Ich gehe leider auch davon aus, dass es ein schlimmes Ende nehmen wird. Gut wird es nicht.
    Auch wird Frau Merkel, die schon längst nicht mehr im Amt sein dürfte, die 4.Amtszeit antreten.
    Aber sie war es ja nicht allein. Welches Argument hat die Politik denn noch fürs Versagen, die Nazikeule. Ich überlege mir wegzuziehen, das muss ich mir nicht geben. Wo wollen denn die Schutz-
    befohlenen alle hin, in die Grossstädte. Frontex bringt alle nach Europa, das
    sind keine kleinen Kinder mehr, jeder muss wissen, dass er ertrinken kann. Aber nach dem Lockruf aus
    Deutschland und der Finanzierung sowie Wohnungsbau (das muss man sich mal vorstellen, was für ein sozialer Sprengstoff). Ehrlich habe ich auch keine Lust mehr Steuern zu zahlen und auf die Altersarmut hinzuarbeiten.
    Warum wurde Trump denn gewählt?
    Seine Wahl offenbart wie mit dem Brennglas massive Fehlentwicklungen in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Seine Wahl, so denke ich, hat diese Offenbarung aber nur beschleunigt, denn wenn die Hillary gewählt worden wäre, hätten sich das Establishment und die linksliberalen progressiven urbanen Eliten noch weitere vier bis acht gegenseitig bekaspert, die Gräben in der Gesellschaft wären noch tiefer geworden und es hätte eben später und noch massiver gekracht. Krachen musste das aber irgendwann, weil den sogenannten liberalen Linken UniSex-Klos wichtiger waren als die Sorgen und Nöte der verrottenden weissen und schwarzen Unterschicht und unteren Mittelschicht auf dem Land.
    Das wird auch hier passieren, fragt sich nur wie lange es noch dauert.

    Gefällt mir

    1. Ach Wolfgang. Ach, ach, ach. Denk‘ doch an die großen Kulleraugen der armen Kleinen… weißt du was? Weil du Nazi nicht willst, nehm‘ ich zwei auf meine Karte.

      So, und nu?

      Meine Güte, wir sind soooo reich und du heulst über 1000 Euro. Echt jetzt mal. Guck dich mal um in der S-Bahn – die breite Masse sieht doch pfiffig genug aus, um diese 2000 Euro locker weg zu stecken…

      Hahahaha, die sind so doof, die verstehen noch nicht einmal, über was wir hier reden 🙂 Die würden auch bei 3000 Euro nicht zucken *g*

      Gefällt mir

Lassen Sie uns diskutieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s