Langeweile in der Hufnerstrasse

Die Bauarbeiten ziehen sich hin. Die Container sind eingerüstet worden, ein großer Kranwagen schafft Material zum Dachausbau auf die Container. Wenn wir die Analphabeten aus dem Nahen Osten schon in Behelfsbauten unterbringen müssen, dann aber mindestens in maximaler Ausbaustufe. Wir sind schließlich reich. Wir schaffen das.

Was war sonst noch so die Tage? Nichts los, alles gut.

siegaHeute: 16-jähriger Marokkaner beraubt junge Frau und stößt sie ins S-Bahn Gleis. Das hört sich schlimmer an, als es ist. Sie hat zwar kurz das Bewusstsein verloren, aber ihre Tasche hat sie noch. Es kam auch keine S-Bahn und die Starkstromleitungen hat sie auch nicht berührt. Außerdem war das an der Station Reeperbahn und nicht Barmbek.

Heute: Zwei Südländer überfallen Kiosk mit Schusswaffe. Sie haben nur 90 Euro und ein Handy geklaut, außerdem war das an der S-Bahn Diebsteich und nicht Barmbek.

Gestern: Südländer überfällt 74jährigen Taxifahrer. Er wollte nur umsonst fahren, erst als der Taxifahrer einen Streit anfing, schlug er ihn nieder und versuchte das Taxi zu klauen. Winterhude, nicht Barmbek.

Sonntag: Messerüberfall von hinten durch Südländer. Das Opfer konnte sogar noch selbständig ins Krankenhaus gehen. Und Bramfeld ist weit weg von Barmbek.

Heute: Die Menschen wollen Merkel wählen, keiner mag die AfD.

40prozentAlles gut, ihr lieben Schlafschafe. Einfach weitermachen.

Wir schaffen das und wenn die Analphabeten erstmal mit dem Erwirtschaften eurer Rentenbeiträge anfangen, dann haben wir hier das Paradies.

 

tucherUnd daher bleibe ich dabei:

Es muss erst schlechter werden, bevor es besser werden kann!

 

Und weil es hier so langweilig ist, bin ich dem Tipp eines Lesers gefolgt und habe einen Blick in den Serie „The Man In The High Castle“ geworfen. Es ging gut los…

highcastle-geaendert

Autokennzeichen mit DIN-Schrift…

berlinoldtimer-geaendert

Und dann so etwas! So dumm können echt nur die Amis sein…

adoph-geaendert

 

Advertisements

6 Gedanken zu “Langeweile in der Hufnerstrasse

  1. In zwei Stunden fahr ich bei Dir mal rum und guck mir den Stand der Dinge an.

    In der Mopo werden gerade die Kosten für die „f+w“-Unterbringung der Hamburger Flüchtlinge addiert. Praktisch ne zweite Elphi.

    Die Obdachlosen sollen übrigens noch bis März warten, bis denen weitere Unterkünfte gestellt werden. Erst die Flüchtlinbge. Dann die Einheimischen.

    Gefällt mir

      1. Die Einrüstung hab ich gesehen. Aber ich hätte nicht erkannt, dass da ein Dach drauf soll. Ich habs mir allerdings auch nur vom Torweg direkt vor der Abfahrt in die Tiefgarage aus angesehen. So richtig viel ist da seit meinem letzten Besuch eigentlich nicht passiert. Als Anwohner bekommst Du die Details viel besser mit.

        In meinen Augen ist es ein Wahnsinn, dass die geschenkten Fachleute nicht zumindest beim Einrichten ihrer Container mithelfen.

        Aber wenn ich mich der „Welcome Lounge Barmbek“-Innenarbeiten erinnere, so war dort das Verhältnis der freiwilligen Deutschen Helfer zu den mithelfenden Flüchtlingen etwa 90:10. Man sah immer die gleiche Handvoll Bereicherer, die zwischen den fachkundigen Deutschen nicht nur zahlenmäßig untergingen sondern auch bei fast jeder Handlangertätigkeit umfangreich eingewiesen werden mussten.

        Halt die Ohren steif!

        Gefällt mir

      2. Was sollen die ungelernten Analphabeten denn arbeiten? Es geht hier nur um die Erfüllung von Verträgen und das Geldverdienen. Eugen hat Verträge mit der Stadt und mit seinen Handwerkern. Bezahlt von der Stadt Hamburg, die das Geld „gut erwirtschaftet hat“. Eine wirklich lächerliche Umverteilung. Wir erinnern uns: Ende 2018 kann Eugen alles auf Kosten des Steuerzahlers besenrein abtragen lassen. Die Musels werden dann woanders untergebracht und er darf so hoch bauen, wie er will.

        Gefällt mir

  2. http://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/Leben-nach-der-Abschiebung-Interview,afghanistan782.html

    Ach? Der junge Mann fühlte sich bei uns nicht als Bettler? Klar. Weil die Linksgrünen ihm ja immer erzählt haben, dass er einen Anspruch auf unsere Leistungen an ihn hat.

    Und reichte ihm das einmal am Tag warme Essen in der Abschiebehaft nicht? Hat er und seine Familie dreimal am Tag warme Mahlzeiten in der Flüchtlinbgsunterkunft gekocht? Durften wir dafür den Strom zahlen und musste Moorburg dsafür mehr CO2 produzieren?

    Ich vermute auch mal ganz fest, dass wir ihm nicht „sein“ ganzes Geld weggenommen haben, sondern lediglich die Hälfte der im voraus für den ganzen Monat gezahlten Stütze, da er ja in der Mitte des Dezembers abgeschoben wurde.

    Aber der Hammer ist ja, dass er meint, dass grundsätzlich niemand in Afghanistan leben könne, weil es dort keine Medizin für lau gibt Meint er denn, dass bei uns Medizin umsonst ist, nur weil er nie etwas zahlen musste?

    ————

    Gestern hab ich übrigens einen Bericht über die Klimaerwärmung und den Anstieg des Meeresspeiegels gesehen. Wir sollten uns warm anziehen. Bangladesh wird zunehmend überflutet. Da hat eine riesige Fluchtwanderung begonnen.

    Mal wieder locker 200 Millionen Flüchtlinge die wir selbstverständlich aufnehmen müssen, weil wir ja durch unseren CO2-Ausstoß die Schuld an der Klimaerwärmung haben. U.a. weil der o.a. Herr dreimal am Tag warm essen will.

    Es ist wie bei einem havarierten Schiff. Wer die Schotten offen lässt, weil er Mitleid mit den dahinter Ausgeschlossenen hat, der wird mit ihnen zusammen ertrinken. Wir in Deutschland lassen die Schotten offen, bis wir untergehen. Daran hab ich keinen Zweifel.

    Viele Grüße

    Gefällt mir

    1. Er spricht viel davon, was andere für ihn getan haben, noch tun sollten und was er alles nicht kann. Solche Schicksale werden auf der ganzen Welt durch Überbevölkerung produziert. Afrika wird in den nächsten Jahren die Zahl der Menschen verdoppeln… Es ist ohnehin zu spät, alle wollen an die Titte der deutschen Wohlfahrt.

      Gefällt mir

Lassen Sie uns diskutieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s