Heiße Gedanken in der Hufnerstraße

Mir gehen gerade heiße Gedanken durch den Kopf. Liegt wohl an der Kälte.

Am Wochenende sehe ich die Muselanwohner manchmal, wie sie sich auf einen Spaziergang aufmachen. Dann gehen sie zum Container, holen den Kinderwagen heraus und ziehen los. Sobald sie den Hof verlassen haben, kann man sie nicht mehr von anderen Leuten unterscheiden. Sie bleiben natürlich in ihrer Verschleierung und Aussehen das, was sie sind – aber solche Leute gibt es ja bereits sehr zahlreich hier.

Nein, ich meine Kleidung und Gegenstände wie neue und hochwertige Kinderwagen, Taschen, Jacken und Smartphones – das ist alles state-of-the-art. Ich will nicht falsch verstanden werden – diese Menschen sollen nicht in Sack und Tüten herumlaufen! Aber wenn sie wirklich hochwertige und vor allem neue Markenprodukte ihr eigen nennen, auch sehr „junge“ gebrauchte Autos der Mittelklasse fahren (jaaaaa, das tun sie) – warum können sie dann nicht Miete, Essen und sonstige Nebenkosten bezahlen?

Die Geschichten meiner Großeltern aus der Zeit der Not gingen anders. Die handelten davon, dass man wenig hatte und das wenige möglichst schonend behandelte, damit es möglichst lange hielt. Der Staat hatte nämlich auch nichts, mit dem er helfen konnte. Mein Vater erzählte ständig davon, dass er als Junge nur eine einzige Hose hatte. Heute leben die „Flüchtlinge“ anders – und was passiert? Sie gehen geringschätzend mit den Sachen um. Sie sind uns gegenüber respektlos, weil ihnen überhaupt nicht bewusst ist, dass wir es sind, die den neuen Kinderwagen und Unterkunft und Beköstigung bei Eugen bezahlen.

Das ist es, was mich jeden Tag nervt, wenn ich zur Arbeit gehe – und bei den Musels seit über einem Jahr UNUNTERBROCHEN das Licht brennt und die Hintertür offen steht. Und die 50 Zoll Fernseher auch in den frühen Morgenstunden noch Unterhaltung frei Haus liefern (es sind 50 Zoll – das stand auf dem Pappkarton, den sie aus dem Fenster geworfen haben).

Genug geredet – was ist jetzt mit den den heißen Gedanken? Ach, mir ist einfach kalt, da freu‘ ich mich schon auf die Sommerferien – auch wenn es dann auf meinem bunten Hinterhof noch lauter als in diesem Jahr werden dürfte…

nobikininoproblem

 

Was mir gerade auffällt: Die ganzen Joggerinnen mit diesen Knackpos rennen derzeit nur noch zu zweit in Richtung Stadtpark. Finde ich total toll, dass die Zunahme von Überfällen und Vergewaltigungen die Frauen dazu bringt, gemeinsam Sport zu treiben – das bedeutet noch mehr Knackpos in 2017 🙂

Advertisements

4 Gedanken zu “Heiße Gedanken in der Hufnerstraße

  1. Vllt. sollte den rakententechn. Moslaken u. ZiFi´s mal jemand erklären woher die Devisen in deren Dreckslöchern kommen! Wer in solche Länder als Tourist reist – ist ein Verräter und dem sollte die Wiedereinreise in ein westl. Land verboten u. die Staatsbürgerschaft aberkannt werden. Dann wären die Raketenforscher und Herzchirugen schnell wieder da wo sie hingehören – in der Steinzeit.
    Man kann nur hoffen dass einigen von denen das Öl fix ausgeht. Allein die abiotische Ölthese, nach der die Russen ja echt klasse ihr Öl finden, nimmt mir den Glauben.

    Gefällt mir

    1. Ach, wenn sie Öl haben, dann lieben und leben sie ja den Luxus. Muselländer mit Ölvorräten nehmen keine anderen Musels auf und sind richtig restriktiv in der Zuwanderung. Unsere Politiker hingegen verplempern den von den Bürgern erarbeiteten Wohlstand ohne mit der Wimper zu zucken.

      Gefällt mir

  2. Nachtrag zu den Doubletten-Joggern. Wird auf Dauer nix bringen, auch die Notgeilen werden aufrüsten und sich zusammen rotten. Damit der VQ über Zimmertemp. steigt. Eine der Blondschlampen wird dann ausgeknockt, die andere ist dann fällig oder auch beide. Jede Wette dass die sich auch an bewußtlosem od sogar totem Fleisch „gütlich“ tun. Auf Dauer wird nur bewaffn. Eskorte in Zugstärke wirken.

    Gefällt mir

Lassen Sie uns diskutieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s