Konsum in der Hufnerstrasse

Deutschland geht es gut, wir sind reich.
Dieser pauschalen Aussage kann man nur zustimmen.

Unser Wohlstand ist jedoch kein Naturgesetz. Mein Vater kann sich noch an Hunger und Armut in seiner Kindheit erinnern.

Eine spontan entschiedene Energiewende, das Wählergeschenk Rente mit 63 und die unkontrollierte Migration werden Deutschland nachhaltig verändern. Sie werden uns mehr Wohlstand kosten, als wir uns das heute vorstellen können. Aufklärung durch die Politik oder die Medien ist nicht zu erwarten.

Wie die Euro-Krisenländer langfristig bestehen sollen, ist ungewiss. Griechische Anleihen versprechen bis 2017 über 8% Rendite, aber würdest du diese Anleihe eines EU-Landes (!) heute kaufen? Vertrauen kann man im Gegensatz zu Geld nicht drucken. Selbst Frankreich steht wirtschaftlich bereits vor dem Zusammenbruch.

936mrdDie Bundesregierung hat jetzt angekündigt, bis 2020 fast 100 Mrd. Euro für die Flüchtlinge auszugeben.

Ein einzelner minderjähriger Migrant alleine verursacht zwischen 3.000 und 5.000 Euro Kosten pro Monat. PRO MONAT.

Dieses Geld wird von einer Minderheit in diesem Land durch Arbeit erwirtschaftet.

Der finanzielle Aufwand für die Migranten variiert stark von Bundesland zu Bundesland, eine Transparenz gegenüber uns Steuerzahlern gibt es nicht.

Dieser Aufwand stellt Konsum dar (Unterbringung, Versorgung und Sozialindustrie), das ist keine Investition (Infrastruktur, Maschinen, Arbeitsplätze) in die wirtschaftliche Zukunft des Landes. 90% der Migranten stellen kein Humankapital für unsere Wirtschaft dar.

Diese Ungerechtigkeit, die falsche Wirtschaftsentwicklung sowie die relative Erhöhung der Alltagskriminalität werden den Menschen sehr bald bewusst werden. Der Kaiser ist nackt, daran ändert keine noch so emotionale Pressemitteilung mehr etwas. Bald wird die Mehrheit der Bürger den europäischen Rechtsruck auch in Deutschland unterstützen, junge und flexible Leistungsträger werden dieses Land verlassen.

osdnDer Begriff „Kriegsflüchtling“ ist die emotionale Fehlinterpretation harter, nackter Zahlen:

1960 hat Afrika 260 Mio. Einwohner
2013 hat Afrika 1.020 Mio. Einwohner
2050 hat Afrika 2.000 Mio. Einwohner (prognostiziert)

Diese Wachstumsraten der Bevölkerungsdichte führen zwangsläufig zu Migration, notfalls mit Gewalt. Das kann man den soziologischen Studien von Gunnar Heinsohn, aktuellen Bildern aus Idomeni oder den Erstaufnahmelagern in unserem Land entnehmen.

Eine Abschottung gegen illegale Migration an unseren Grenzen ist mit unserem derzeitigen moralischen Grundgerüst nicht zu vereinbaren und daher de facto unmöglich.

Ein derartig rasantes Wachstum ist durch kein Bildungssystem und durch kein Sozialsystem in den Griff zu bekommen.

Was diese Entwicklung auf Sicht von 500 Jahren bedeutet, ist für mich unerheblich. Ich habe nur dieses eine Leben und sorge mich zudem um die mir nachfolgenden Generationen.

Viele ballen die Faust in der Tasche, haben aber Angst vor der existenziellen Nazikeule.

Noch.

Wer schweigt, stimmt zu.

Advertisements

17 Gedanken zu “Konsum in der Hufnerstrasse

  1. Moin Anwohner51,

    zur Zeit werden wir mit dem „Tröpfeln der Flüchtlinge“, den „gewaltigen Steuereinnahmen“ und den „halbvollen Erstaufnahmelagern“ beruhigt.

    Dennoch geht aber die Regierung von 600.000 Flüchtlingen für 2016 aus, was ja allein für Hamburg weitere 15.000 Menschen bedeutet. Aber wer traut noch offiziellen Prognosen?

    Zumal ja auch der Familiennachzug vor uns verheimlicht wird.

    Natürlich können wir das nicht bewältigen. Es wird keinen Wohnraum mehr geben, die Sozialkassen brechen zusammen, die Gewalt eskaliert.

    Wir werden im nächsten Jahr noch einmal die Möglichkeit haben, mit unserer AfD-Wahl zumindest ein kleines Sandkorn ins Getriebe der Selbstvernichtungsmaschine zu werfen. Eher mit symbolischem Wert. Ähnlich wie die Juden einen Stein auf das Grab eines Verstorbenen legen. Ändern wird es nichts mehr.

    Afrika und Arabien wird zu uns kommen. Und wir werden es nicht zu verhindern wissen. Die Mehrheit will es nicht einmal verhindern.

    Viele Grüße

    Gefällt mir

  2. Ich kann sowas nicht begreifen!

    „Berlin – Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) hat nach Informationen des Redaktionsnetzwerks Deutschlands in diesem Jahr bisher 200 000 Flüchtlinge registriert.“

    Bitte? Nach „Informationen des Redaktionsnetzwerks Deutschlands“???

    Quelle: http://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/infoline_nt/brennpunkte_nt/article155510404/In-diesem-Jahr-bisher-200-000-Fluechtlinge-registriert.html

    Ist der Junge oder Mädel denn zu bescheuert, mal eben selbst auf die Seite des BAMF zu klicken? Dann würde er/sie auch die korrekte(re) Zahl erfahren und nicht den Stuss anderer Leute nachplappern.

    Typisches Beispiel von „Lügenpresse“. Es gibt vielleicht nur 10% echte Lügner. Aber 90% dümmliche Mitläufer-Lügner, die den Schwachsinn der echten Lügner abkupfern. Ergibt unter dem Strich 100% Unsinn.

    Viele Grüße

    Gefällt mir

    1. Hallo Wolfgang, ich habe mal beim BAMF nachgeguckt und lese für den Zeitraum Januar-April etwas von 246.393 Asylanträgen. Aber ich lese nichts von der Anzahl der Menschen, die neu über die Grenzen ins Land kommen… hatten wir diese Frage nicht schon mal?

      Viel Schlimmer finde ich die Angaben der SoKo – der sozialen Kompetenz. Das basiert auf… freiwilligen Angaben, die über den Dolmetscher erhoben werden. Ich stell‘ mir das so vor:
      Dolmetscher: Du, die wollen wissen was du früher gemacht hast?
      Migrant: Hab ich gehütet Ziegen.
      Dolmetscher: Führungskraft im Dienstleistungsgewerbe, Akademiker.
      Trulla vom BAMF: Ach, das freut uns aber, wir sind eine Dienstleistungsgesellschaft, ganz herzlich willkommen bei uns.

      Gefällt mir

  3. Auf die Sache hatte mich heute eine linke Süße aufmerksam gemacht:

    http://www.focus.de/regional/hamburg/kriminalitaet-polizei-ermittelt-nach-angeblicher-attacke-auf-27-jaehrigen_id_5547684.html

    Ich teile die Zweifel. Ein Nazi sticht nicht mit Messern. Und Elektroschocker sind eigentlich auch eher was für kleine Mädchen. Außerdem raubt er sein Opfer nicht aus. Und was will ein Nazi mit „persönlichen Gegenständen“ eines Iraners?

    In meinen Nazi-Augen liest sich das eher wie eine ethnieninterne Bambule.

    ———–

    Bei meiner Suche nach dem Artikel stolperte ich übrigens über diesen alten Mopo-Beitrag:

    http://www.mopo.de/stadtpark-mann-mit-zucchini-vergewaltigt-15131982

    Das MoPo-Datum ist im Eimer. Nach meiner Erinnerung lag das weniger als 10 Jahre zurück. Aber trotzdem immer noch „nett“ zu lesen. Zur Kompensation sozusagen, bevor uns das Mitleid mit unseren geschundenen südländischen Mitmenschen zu sehr übermannt.

    Was wohl aus den beiden Fällen wird/geworden ist?

    Viele Grüße

    Gefällt mir

    1. Nach dem Einkaufen (am helllichten Tag?) im Stadtpark mit der Gruke vergewaltigt worden… davon hab‘ ich noch nie gehört, das hätte ich auch als typische Boulevardmeldung abgetan. Aber das war ein Engländer, die sind doch wegen ihrer ständigen Arsch-Versohlerei in der Schule größtenteils sexuell traumatisiert, vielleicht ist da ja auch ein Selbstexperiment etwas eskaliert? 🙂

      Gefällt mir

      1. Hallo Anwohner51,

        weder Gurke noch hell. Zucchinis sind Kürbisgewächse. Und nach meiner Erinnerung soll das an einem Winterabend stattgefunden haben. Also vermutlich finster.

        Ich hatte die Kürbis-Meldung.“zur Kompensation“ der in meinen Augen ebenso zweifelhaften Nazi-Meldung angeführt.

        Viele Grüße

        Gefällt mir

    2. Hallo Anwohner51,

      ja. Die Frage hatten wir schon mal. Und Du scheinst mich unverändert nicht zu verstehen.

      Es reisten 2016 Flüchtlinge zu uns ein. Deren Anzahl ist uns (noch) unbekannt.

      Maximal 100% der Flüchtlinge können einen Asylantrag stellen. Es können auch 87,5% einen Antrag stellen. Auch 31,25%. Niemnals aber 120%!

      Wenn also knapp 250.000 Asylanträge gestellt wurden, so sind mindestens 250.000 Menschen in 2016 eingereist. Es können auch mehr gewesen sein. Nicht aber weniger. (Anm: ein paar weniger vielleicht schon, wenn Flüchtlinge aus 2015 Ihren Antrag erst in 2016 abgegeben haben).

      Aber grundsätzlich haben wir bisher 250.000 neue Flüchtlinge bekommen. Oder mehr. Aber garantiert nicht 200.000.

      Konntest Du mir folgen?

      Viele Grüße

      Gefällt mir

      1. Nein, ich kann nicht folgen. Denn die bisher „eingereisten“ Menschen sind in einem unklaren Rechtszustand, der sich erst mit Stellung des Asylantrages klärt. Und das kann schon mal im folgenden Fiskaljahr stattfinden, so wie du deine Steuererklärung ja auch mal taktisch verlagerst *duck und weg*

        Gefällt mir

      2. Hallo Anwohner51,

        Zitat: „Nein, ich kann nicht folgen.“

        Es wird wohl in jedem Jahrgang immer wieder einige Flüchtlinge geben, die gute Gründe haben, ihre Anträge zu verschleppen. Wenn die Anträge von 2015 zu einem Teil verschleppt wurden, so werden auch die Anträge dieses Jahres zu einem ähnlich hohen Anteil verschleppt werden.

        Die Anzahl der Anträge bleibt trotz dieses Schwundes direkt und streng proportional zur Anzahl der Flüchtlinge!

        In 2015 hatten wir 450.000 Anträge in 12 Monaten, welche angeblich von 1,1 Millionen Flüchtlingen generiert wurden.

        Aktuell haben wir 250.000 Anträge in vier Monaten. Wenns linear so weitergeht, bekommen wir 750.000 Anträge im Jahr 2016.

        Eine derartig gesteigerte Antragsflut kann nicht von weniger, sondern nur von deutlich mehr als den 1,1 Millionen Flüchtlingen generiert werden. Per Dreisatz komme ich auf 1,8 Millionen fürs Jahr (bzw. 600.000 im bisher erledigten ersten Drittel).

        Die Regierung will uns jeden Monat wieder erklären, dass die aktuell erheblich gesteigerten Asylanzahlen durch weniger Flüchtlinge entstanden sind. Mach Du nicht auch noch bei dieser kindischen Verarschung mit!

        Viele Grüße

        Gefällt mir

      3. …und wenn die Behörden die Bearbeitungskapazitäten sukzessive hochgefahren haben?

        So ein Asylsystem skaliert ja nicht auf Anhieb, das will gewissenhaft betrieben werden 🙂

        Gefällt mir

      4. Hallo Anwohner51,

        „…und wenn die Behörden die Bearbeitungskapazitäten sukzessive hochgefahren haben? “

        Es geht (ich wiederhol mich) nicht um die Bearbeitung der Anträge! Es geht in der BAMF-Statistik ausschließlich um die Anzahl der abgegebenen Anträge.

        Viele Grüße

        Gefällt mir

  4. Halli hallo,

    auf YouTube gibt´s ein sehr anschauliches Video, das deine Zahlen noch mal schön verbildlicht. Allerdings bezieht sich das auf die Aufnahmen in Amerika – wusste noch gar nicht, dass die sooo viele Migranten aufnehmen:

    https://youtu.be/zNERcF1J1uY Falls der Link nicht funktioniert, heißt es „Numbers USA – deutsch – Alle Gutmenschen bitte 4 Min. zuhören

    Gefällt mir

    1. Das Ding ist genial, mit Kaugummis kann man der dummen Mehrheit das sehr gut erklären. Man achte nur mal auf die Gesichter des Publikums, alles Studenten und trotzdem fällt erst beim Anblick der Kaugummis der Groschen zum Begreifen von großen Zahlen… erschreckend.

      Trotzdem: Man sollte einen Abend mal das Fernsehen kapern und das auf allen Kanälen ausstrahlen…

      Gefällt mir

      1. Moin Anwohner51,

        diese Seite dient m.E. in erster Linie der Kommunikation Gleichgesinnter. Man fühlt sich einfach wohler, wenn man weiß, dass man mit seiner Meinung nicht ganz allein steht. Eben ein Gegengewicht zu den Gutmensch-Seiten „Welcome-to-Barmbek“ oder „Wir-sind-Eppendorf“ usw.

        Durch Deine Entscheidung für WordPress (chronologisch gereihte Artikel mit nachfolgenden Kommentaren) hast Du das denkbar ungünstigste Format dafür gewählt, was man sich vorstellen kann.

        Es gibt keinerlei thematische Sortierung Deiner Artikel und auch wir User haben keinerlei Möglichkeit, eigene Themen zu eröffnen und müssen stattdessen unsere Kommentare mehr oder minder passend in Dein thematisches Korsett zwängen. Die AfD-Seiten sind genauso „organisiert“.

        Optimal strukturierbar wäre ein CMS (für liebevolle Artikel) mit User-Forum und Suchfunktion. Da kann nichts verloren gehen. Derartige Systeme verwalten und speichern riesige Mengen an Informationen nachhaltig und fördern Diskussionen.

        WordPress dagegen ist auf Kurzlebigkeit von Informationen angelegt. Ähnlich einer Tageszeitung mit Leserbriefen.

        Also beschwer Dich nicht, wenn sich keiner die Mühe macht, den ganzen Jahrgang Deiner Tageszeitung nachzulesen, bevor er seinen Senf zu einem aktuell gesichteten Aufreger absondert.

        ———-

        Unabhängig davon werde ich mich zurückziehen. DIeser Seite fehlt seit der „Wir-sind-Eppendorf“-Anzeige die Würze der Provokation.

        Ich ging damals davon aus, dass Du das juristische Risiko vorab gewissenhaft bewertet hattest und genau wusstest, wie weit Du gehen darfst. Die Anzeige und den nachfolgenden Wochenblatt-Beitrag empfand ich als Adelung Deiner Grenzwanderung. Ein Beweis, dass die Gutmenschen Dich als Störfaktor empfinden. Du hättest vor Selbstbewusstsein eigentlich platzen müssen.

        Aber statt genauso weiterzumachen, hast Du schlagartig auf weitere Provokationen verzichtet. Deine aktuellen Beiträge erscheinen mir weichgespült und lasch.

        Wenn Du jedenfalls nach der Anzeige ins genaue Gegenteil umgeschwenkt wärest. Wenn Du plötzlich geschrieben hättest, dass wir die Flüchtlinge brauchen, um unsere Renten zu sichern. Dass wir es schaffen. Dass sie uns bereichern. Dass Du sozusagen geläutert bist. Zum 110%-igen Gutmenschen mutiert. Denen wirklich mal „den Spiegel“ vorghehalten hättest, von dem Du so oft schriebst.

        Aber nix. Kein Witz. Kein Pepp. Nicht mal mehr Humor. Nur Devotismus. Jung, Du bist beim ersten kleinen Lüftlein umgeknickt. Tut mir leid, wenn ich das so hart ausdrücken muss.

        Viele Grüße

        Gefällt mir

Lassen Sie uns diskutieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s