Flüchtlinge widersetzen sich der Polizei: Kann in Barmbek nicht passieren

Liebes Pack, liebe Gutmenschen.

Bitte werft für 90 Sekunden einen Blick auf dieses Video. Das liegt auf Youtube und stammt vom ORF, ihr müsst euch also keine Sorgen wegen des Aufrufes „rechter“ Seiten machen:

Wir sehen hier, wie Flüchtlinge hilflose Polizisten ignorieren. Viele finden das natürlich gut, weil „no borders“ und „all refugees are welcome“. Aber lasst uns den Gedanken mal weiterführen: Wir holen 1.000.000 Menschen mit hohen Erwartungen und keinerlei Respekt vor der Exekutiven ins Land. Könnt ihr euch Situationen vorstellen, in der das eine gefährliche Mischung darstellt? Kurze Stichworte: Männer. Schweden. Vergewaltigungsstatistik.

An der Grenze zu Slowenien haben hunderte Flüchtlinge die Aufforderung der österreichischen Polizei zur Pass-Kontrolle einfach ignoriert und sind, ohne die Beamten zu beachten, weitermarschiert. Die Bilder dokumentieren die Kapitulation des Rechtsstaats in der EU.

Zu einer Eskalation kam es nicht: Nach einer sehr kurzen Diskussion, bei der ein Flüchtling statt eines Reisepasses einen Zettel hochhielt, marschierten die Flüchtlinge wortlos an den Beamten vorbei nach Österreich. Die Beamten resignierten und folgten den Flüchtlingen. Die Aufforderung zur Passkontrolle wurde nicht wiederholt. Sowohl die Flüchtlinge als auch die Polizisten verhielten sich friedlich und vorbildlich. Sie hatten einfach unterschiedliche Interessen.

Das kann der Polizei in Barmbek nicht passieren. Hat der schon angegraute Polizist und die bürgernahe Beamtin auf der Anwohnerveranstaltung in der Kirche versprochen. Oder war das der von ihm als Privatmeinung deklarierte Teil seiner Ansprache?

Advertisements

2 Gedanken zu “Flüchtlinge widersetzen sich der Polizei: Kann in Barmbek nicht passieren

  1. Der Winter naht! Was soll denn dann mit den Flüchtigen in den Zeltstädten passieren?
    Die Plan -und Ziellosigkeit der Regierung, das „auf Deibel komm`raus–alle rein zu uns!“ schlägt erste, schräge Kapriolen und wenn der Zustrom so weitergeht, wird es unter der Decke der „Eingeborenen“ erst gären und dann zur Explosion kommen. Und sage dann doch bitte keiner wieder, er habe das nicht kommen sehen. Merkel und die GroKo fahren das Schiff Deutschland mit Tempo gegen die Wand, wer hätte das gedacht. 2017 muss damit gerechnet werden, dass ein politisches Erdbeben gibt, sollten die Politgewaltigen nicht eine Lösung finden, die der Mehrheit der Flüchtigen und der Bevölkerung (D-Land) dient. Ob das gelingt, darf wohl bezweifelt werden.

    Gefällt mir

  2. Das Problem dabei ist, dass jedwede Kritik als Rechtspopulismus abgestempelt wird. Dabei sind es die Sorgen von nahezu 80% der Bevölkerung. Die restlichen 20% leben dabei offenbar auf einem anderen Planeten.

    Gefällt mir

Lassen Sie uns diskutieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s