Es wird langsam lächerlich.

So etwas kann man gar nicht erfinden. Hat der Mann mit Krücken einen Farblaser auf der Flucht dabei?

Wie dem auch sei: Gehen wir mal für einen Augenblick davon aus, dass die Einwanderer wirklich glauben, dass es bei Frau Merkel Milch und Honig umsonst gibt. Diese Menschen werden massivst enttäuscht werden. Sie wollen eine Wohnung, Arbeit und Luxus, deswegen haben sie sich auf den beschwerlichen Weg gemacht. Aber sobald die Welcome-Rufe verhallt sind, kommt die Eintönigkeit des Lagerlebens, die Enttäuschung, der Frust und am Ende… die Aggression.

Die Flüchtlinge werden sehr bald solch gewaltige Forderungen stellen, dass sich das Gute beider Seiten in Wut bzw. Verzweiflung kehren wird. Nicht weil die Flüchtlinge hier her kommen, um uns Probleme zu bereiten, sondern weil die fehlende Organisation ihrer „Eingliederung“ sie zur Eskalation zwingt. Das sind teilweise hoch depressive und enttäuschte Menschen, TNT.

Trotzdessen, dass die Kommunen, Wohlfahrtsverbände, Diakonien etc. bis zum Anschlag voll sitzen, lässt man weitere 200.000 Flüchtlinge (40.000 an diesem Wochenende aus Österreich, 160.000 in den kommenden Tagen aus Ungarn) in die Bundesrepublik illegal einwandern. Das sind keine Übertreibungen mehr.

Migrants continue journey through Hungary

Advertisements

4 Gedanken zu “Es wird langsam lächerlich.

  1. Menschen auf der Flucht dürfen keine Technologie benutzen?

    Ohne Hintergrund ist das hier doch nur ein simpler Aufhänger für weitere hetzerische Botschaften, lieber besorgter Anwohner 51.

    Vielleicht hat der junge Mann einfach ein Internetcafé besucht?

    Gefällt mir

    1. Sie haben den falschen Textbaustein gezogen, ich habe mich nicht gegen die Smartphones geäußert. Ich habe mich gefragt, warum die Menschen alle das (gleiche) Bild von Frau Merkel bei sich führen (und wer einen Farblaser bei sich führt, der ist nicht auf der Flucht, sondern auf einem Umzug).

      Gerade WEIL die Menschen Technologie benutzen, ist die Welcome-Stimmung so gefährlich. Ich habe am Montag um 6 Uhr den Hauptbahnhof voller Menschen erlebt, die auf dem Boden schliefen. In sehr guter Kleidung, also mit einem gewissen Anspruch an das Leben. Diese Menschen werden wir in der überwiegenden Mehrzahl enttäuschen. Sie bekommen kein Haus, keine Arbeit und keinen Wohlstand. Das glauben sie aber, denn dieses Bild haben wir Ihnen vermittelt, übermittelt durch Technik. Und dann werden sie enttäuscht sein. Und wütend werden.

      Diese Menschen sind nicht mit dem Vorsatz zu uns gekommen, uns Schaden zuzufügen. Aber sie wissen nicht, dass Frau Merkel nicht alles so meint, wie sie es sagt. Und deswegen wird die Enttäuschung dazu führen, dass die Sache eskaliert. So wie es jetzt schon wegen Kleinigkeiten in den Lagern heftigen Streit gibt, den stets nur noch Hundertschaften befrieden können.

      Was davon ist in Ihren Augen jetzt Hetzerei?

      Gefällt mir

  2. Was würden Sie mit auf die Flucht nehmen? Ein Handy, um Mutti anzurufen, und ein Set gute Klamotten, um dem neuen Land mit Würde gegenüber zu treten! Hoffe, Sie treffen dann auch auf Mitleidsbesoffene, die in der Lage sind, zwischen großer Politik und dem Menschen, der vor ihnen steht, zu unterscheiden! http://www.stern.de/panorama/weltgeschehen/syrische-fluechlinge-oeffnen-ihre-taschen—projekt-what-s-in-my-bag-6439364.html

    Gefällt mir

    1. …und ich wiederhole es noch einmal. Sie ziehen die falschen Argumente hervor, die gute Kleidung und die Smartphones sind für mich nicht Gegenstand der Diskussion. Das sind Indikatoren, welchen Standard die Menschen gewohnt sind und vor allem, was sie bei uns/von uns erwarten. Und wir wissen alle, dass sie es nicht bekommen werden. Das ist eine Gefahr, die sich jetzt schon regelmäßig durch massive Gewaltausbrüche von Flüchtlingen in diversen Lagern beobachten läßt. Mal ist es die Unterbringung, das Essen oder andere Religionen – schnell gibt es körperliche Gewalt. Wir sind in Deutschland nicht gegen Massenaufstände gerüstet, denn ein paar Wasserwerfer wie bei einer Schanzendemo reichen dann nicht mehr aus.

      Menschen reagieren auf Anreize und hier wurden und werden massiv falsche Anreize gesetzt. Aus Egoismus, weil ihr Mitleidsbesoffenen euch gut fühlt, wenn ihr eure Hilfe anbringt. Am Hauptbahnhof ist es in der Wandelhalle wunderbar zu beobachten.

      Gefällt mir

Lassen Sie uns diskutieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s