Die Desinformation ist perfektioniert

zahnmann

Das Bild des toten dreijährigen syrischen Jungen Aylan ging um die Welt. Es sollte uns mahnen, wir sollten uns schuldig fühlen und in Grund und Boden schämen. Der böse Westen insgesamt und wenn es nach den deutschen Selbsthassern geht, ganz besonders Deutschland. Dass es sich bei Abdullah Kurdi, dem angeblichen „Kriegsflüchtling“ und Vater Aylans um einen Sozialkassentouristen handelt, der nur wegen neuer Zähne, die Türkei verließ, wo er seit einiger Zeit lebte und arbeitete, aber so eine Behandlung selber bezahlen hätte müssen, ist mittlerweile evident. Seit gestern steht dieser Asylbetrüger aber auch stellvertretend für die ganze Dreistigkeit des derzeitigen Flüchtlingszinobers. Denn nun gingen auch Bilder um die Welt, die Abdullah Kurdi bei der Beerdigung seiner Familie in seiner Heimatstadt Kobane, in Syrien zeigen, von wo er angeblich verfolgt vor dem Krieg fliehen musste.

Und die Presse in Deutschland verschweigt, was in Canada durch ein Interview mit der Tante der verstorbenen Kinder ans Licht kam: Der Mann setzte das Leben seiner ganzen Familie aufs Spiel, weil er in Europa kostenlosen Zahnersatz haben wollte. Das kann man uns Deutschen nicht zumuten, weil wir ja gerade so im Mitleidsrausch sind.

Es ist irritierend: Die Deutschen rufen wieder „Hurra“ ohne selbst nachzudenken und man ist auf ausländische Medien angewiesen, wenn man objektiv informiert werden will. Hatten wir alles schon mal, wollten wir eigentlich nicht wieder haben.

Advertisements

Lassen Sie uns diskutieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s