Freie Meinungsäußerung ist unerwünscht

Die Medien berichten fleißig über die Flüchtlinge, aber Kommentare sind nicht mehr häufig erwünscht, denn man will Meinung machen und nicht Meinung hören.

Wegen einer großen Anzahl unsachlicher Beiträge, haben wir die Kommentarfunktion unter diesem Artikel deaktiviert.

Folgende Medien lassen bei Flüchtlingsthemen keine Kommentare mehr zu, Besuche sind daher sinnlos:

  • faz.de
  • hna.de
  • sh:z Schleswig-Holsteinischer Zeitungsverlag GmbH & Co. KG
  • bild.de (ist wohl auch besser so)
  • ostsee-zeitung.de
  • spiegel.de (zumindest bei Flüchtlingsthemen)

Aber auch andere Informationsquellen sind Einbahnstraßen:

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “Freie Meinungsäußerung ist unerwünscht

  1. In Deutschland gibt es keine Meinungsfreiheit mehr,wer etwas gegen die Politik in Deutschland sagt,Flüchtlingspolitik oder Griechenland,wird direkt als Nazi oder fremdenfeindlich dargestellt.
    Ich stelle fest,dass ein Deutscher im eigenen Land keine Lobby mehr hat und sich der planlosen Politik unterordnen muß,und sich natürlich den Zuwanderern anpassen muß.Eins darf man als deutscher Arbeitnehmer allerdings noch gerne,bezahlen,und das für immer mehr fremde im In,-und Ausland.

    Gefällt mir

Lassen Sie uns diskutieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s